11.08.2019 13:52 |

Spielberg-Premiere

Geburtstagskind macht es! KTM-Sieg in der Moto2

Brad Binder hat mit einem bejubelten KTM-Heimsieg die Siegesserie von Alex Marquez in der Moto2-Klasse beendet. Der nächstes Jahr in der MotoGP fahrende Südafrikaner siegte am Sonntag und damit an seinem 24. Geburtstag in Spielberg knapp vor dem spanischen Weltmeister-Bruder. 

Der nur als 11. gestartete Marquez baute aber auch mit Platz zwei seine WM-Führung auf Tom Lüthi auf 43 Punkte aus. Bis zum Start der zweithöchsten Zweirad-Klasse beim Motorrad-Grand Prix von Österreich war der Red Bull Ring getrocknet. Zahlreiche Berührungen und Stürze prägten das spannende Rennen, in dem der vom Sturzpiloten zum Seriensieger gereifte, jüngere Bruder von MotoGP-Champ Marc Marquez bewies, dass er nach seinen sechs Saisonsiegen zurecht an der WM-Spitze liegt. Nachdem er vom elften bis auf den zweiten Platz nach vorne gefahren war, verzichtete er auf eine riskante Schlussattacke gegen Binder.

„Als Elfter loszufahren und trotzdem auf das Podium zu kommen, ist großartig“, sagte der 23-jährige Marquez, der zuletzt sowohl in Deutschland als auch in Tschechien gewonnen hatte. „Es ging am Ende um sehr wichtige WM-Punkte“, erklärte der wie sein berühmter Bruder in der Form seines Lebens agierende Spanier seine Zurückhaltung im 11. von 19 Saisonrennen.

„Es hätte kein besserer Tag sein können“
Sieger Binder strahlte mit der am Red Bull Ring komplett versammelten KTM-Unternehmungsführung rund um CEO Stefan Pierer sowie Strecken-Eigentümer Dietrich Mateschitz um die Wette. Ausgerechnet am Tag der Bekanntgabe, dass man 2020 aus der Moto2 aussteigt, holte der Südafrikaner den ersten Saisonsieg für KTM. Es war sein vierter in der Moto2 und der insgesamt 20. für KTM, wenn man die 250er-Klasse dazuzählt. „Es hätte kein besserer Tag sein können. Mein Geburtstag und dann der Heimsieg für KTM, es ist einfach großartig“, sagte der frühere Moto3-Weltmeister Binder, der 2020 im KTM-Satellitenteam Tech3 in der MotoGP fahren wird. 

Moto2 (25 Runden zu je 4,318 km/107,950 km):
1. Brad Binder (RSA) KTM 37:24,963 Min. 
2. Alex Marquez (ESP) Kalex +0,330 Sek.  
3. Jorge Navarro (ESP) Speed Up 1,839 
4. Lorenzo Baldassarri (ITA) Kalex 2,183 
5. Augusto Fernandez (ESP) Kalex 3,303 
6. Thomas Lüthi (SUI) Kalex 4,645

Stand (nach 11 von 19 Rennen):
1. Marquez 181 Punkte -
2. Lüthi 138 -
3. Navarro 126 -
4. Fernandez 121 -
5. Baldassarri 115 -
6. Marcel Schrötter 114  
7. Binder 109

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
11.11.
15.11.
16.11.
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
0:3
Lamia
Österreich - Regionalliga Ost
SV Mattersburg II
19.00
FC Marchfeld Donauauen
Bruck/Leitha
19.00
ASK Ebreichsdorf
Wiener Sportklub
19.30
FC Mauerwerk
Admira Wacker II
19.30
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
14.00
ASV Drassburg
Wiener Viktoria
15.00
FCM Traiskirchen
SV Leobendorf
17.00
SC Neusiedl
SC Team Wiener Linien
18.00
SC Wiener Neustadt

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen