08.08.2019 11:22 |

Coup kurz vor 4 Uhr

Osttirol: Fahndung nach Bankomatsprengern

Unbekannte haben in der Nacht auf Donnerstag einen Bankomat bei einer Bank in Nußdorf-Debant in Osttirol gesprengt. Die Täter waren am Donnerstagvormittag noch auf der Flucht; eine großangelegte Fahndung blieb bislang ohne Erfolg, sagte ein Sprecher der Polizei. Auch die italienische Exekutive sowie die Kärntner Polizei seien informiert worden.

In den Oberkärntner Bezirken Spittal und Hermagor lief eine stundenlange Fahndung. Kriminalisten nehmen jetzt an, dass die Täter sich nach Südtirol abgesetzt haben. Sie können sich jedoch auch noch in Osttirol aufhalten.

Bei dem gesprengten Bankomat handelt es sich um einen „Außenbankomat“. Die Spurensicherung hat am Vormittag ihre Arbeit aufgenommen. Nähere Informationen zur Schadenshöhe und zum gestohlenen Geldbetrag liegen bislang nicht vor. Diese Sparkassa war bereits vor zwei Jahren Ziel von Bankomat-Sprengern gewesen. 

Vor einem Monat war auch in Hopfgarten im Brixental (Bezirk Kitzbühel) ein Bankomat gesprengt worden. Damals dürften laut Polizei zwei maskierte Täter beteiligt gewesen sein. Sie konnten bisher nicht ausgeforscht werden. Ein Zusammenhang der beiden Fälle wurde zunächst nicht ausgeschlossen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Lage ist dramatisch“
Brände: Entsorger fordern Pfandflicht für Akkus
Elektronik
„Nicht unsere Werte“
Rassistische Anti-Pogba-Pöbelei! ManUnited in Rage
Fußball International
Programm präsentiert
Liste JETZT will den Rechtsstaat verteidigen
Österreich
Brenzliger Auftritt
Feuerwehr übt sich in Wanda-Clip als Brandstifter
Niederösterreich

Newsletter