07.08.2019 08:00 |

Ohne Schwimmwesten

Auch zweites Rafting-Opfer stammte aus Bayern

Jetzt steht fest: Auch der andere Mann, der auf tragische Weise am Montag bei dem Rafting-Unfall gestorben ist, kam aus Bayern. Genau wie sein 23-jähriger Begleiter dürfte er unmittelbar nach dem Kentern des Schlauchbootes ertrunken sein. Trotz der reißenden Strömung der Salzachöfen trugen sie keine Schwimmweste.

Erste Vermutungen wurden am Montagabend von der Polizei bestätigt: Der andere Verunglückte (30) stammte aus Altötting in Bayern. „Die Sportler haben zwar Helme getragen, aber keine Schwimmwesten“, ergänzt Hans Wolfgruber von der Polizei die laufenden Ermittlungen. Die Strecke der Salzachöfen in Golling, wo am Montag das Rafting-Boot gekentert ist, hat schon einigen Wildwassersportlern das Leben gekostet.

„Wenn man dort ins Wasser fällt, hat man fast keine Chance mehr, sich an der Oberfläche zu halten. Die Wände sind so steil und glatt, dass man nirgends Halt findet“, erklärt Reinhard Auer, Sachverständiger für Wildwassersport. Thomas Rötzer, erfahrener Wassersportler ergänzt: „Den Männern hat offenbar das Können und das Wissen für diese Tour gefehlt“.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International

Newsletter