29.07.2019 12:41 |

„GoT“-Star geschockt

Sophie Turners Hündchen in New York überfahren

„Game of Thrones“-Star Sophie Turner trauert um ihren Hund „Waldo“. Der Alaskan Klee Kai, der erst seit dem Frühling bei ihr und ihrem Ehemann Joe Jonas gelebt hat, wurde in New York von einem Auto überfahren und getötet. 

Es ist ein Schock für das junge Ehepaar, das gerade erst aus dem Honeymoon zurückgekehrt ist. Am Mittwoch wurde ihr Hund „Waldo“ „TMZ“ zufolge bei einem „verrückten Unfall“ in Manhattan getötet.

Erschreckt und losgerissen
Der Hund habe sich beim Spaziergang mit einem Dogwalker vor einem Fußgänger erschreckt und losgerissen. Der verstörte Hund sei auf die Straße gelaufen und von einem Auto überfahren worden. Der Fahrer des Wagens habe Fahrerflucht begangen.

Therapeuten aufgesucht
Turner und Jonas hätte der Verlust des Hundes so sehr mitgenommen, dass sie einen Therapeuten aufgesucht haben. Außerdem erstattete das Paar Anzeige.

Joe Jonas hatte seine Frau, damals noch Verlobte, Sophie Turner im Frühling mit Hündchen „Porky“ überrascht. Etwas später holten sie auch dessen jetzt verstorbenen Bruder „Waldo“ zu sich, da Turner gerne zwei Hunde wollte. 

Seit Mai verheiratet
Der 29-jährige Sänger und die 23-jährige Schauspielerin gaben sich im Mai in einer Wedding Chappel in Las Vegas vor einem Elvis-Imitator das Jawort. Anfang Juli heirateten sie zum zweiten Mal mit einer großen Feier in Frankreich. Beide teilten nach der Hochzeit dasselbe Schwarz-Weiß-Foto von der Zeremonie. Als Kommentar schrieben beide dazu: „Mr and Mrs Jonas“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter