25.07.2019 12:44 |

Na Mahlzeit!

Hier erwacht ein Stück Fleisch am Teller zum Leben

In sozialen Medien geht gerade ein spektakuläres Video viral, das so manchen den Appetit verderben könnte: Ein Stück rohes Fleisch scheint auf einem Teller wieder zum Leben zu erwachen. Es beginnt in einem Restaurant heftig zu zucken, sodass es schließlich sogar vom Tisch „springt“. Es scheint fast so, als würde es fliehen, um nicht gegessen zu werden ...

Das Video, das eine Frau aus Florida vor zwei Wochen auf Facebook teilte, wurde bereits acht Millionen Mal angesehen. Die Urheberin des Clips machte keine Angaben darüber, wo sich der Vorfall abgespielt hatte - es scheint sich aber um ein asiatisches Restaurant zu handeln. Die Farbe des Fleisches wiederum lässt darauf schließen, dass es sich um Geflügel handelt.

In den Kommentaren wird darüber spekuliert, ob das Video wirklich echt sein kann. Einige halten es für vorstellbar, dass das Fleisch frisch ist und die Nervenenden noch nicht ganz abgestorben sind. Bei krone.at-Nachfrage will man sich in der Veterinärmedizinischen Universität Wien kein Urteil darüber erlauben: Man habe zu wenige Anhaltspunkte darüber, wie alt das Stück Fleisch sei bzw. von welchem Tier es überhaupt stamme.

Der Hühnerzüchter Stefan Schlegel aus dem Waldviertel, der auch selber schlachtet, hält es dagegen für vollkommen ausgeschlossen, dass das Video authentisch ist. „Wenn man einem Huhn den Kopf abschlägt, dann kann es wirklich vorkommen, dass es sich noch zwei oder drei Sekunden bewegt“, erklärt der Landwirt. „Aber bereits ausgenommen und geschlachtet halte ich es für unmöglich, dass es sich noch von selbst bewegt.“ Zuckungen, die durch eine chemische Reaktion bei anderen Fleischsorten entstehen, kann sich der Hühnerzüchter aber durchaus vorstellen.

Toter Tintenfisch kann durch Sojasoße zum Zucken gebracht werden
Solche Begebenheiten hat es bei Fisch und Meeresfrüchten durchaus schon gegeben: So gibt es beispielsweise zahlreiche Videos, die einen toten Tintenfisch zeigen, der scheinbar zum Leben erwacht, als er mit Sojasoße übergossen wird.

„Der Großteil des Gewebes eines Organismus, der erst kürzlich getötet wurde, ist tatsächlich noch am Leben“, erklärte Chemieprofessor Charles Grisham das Phänomen gegenüber „Discovery News“. „Sogar wenn in diesem Fall (siehe Video oben) die Gehirnfunktion fehlt, reagiert das Gewebe noch immer auf Stimulationen.“

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol