Feuerwehr-Großeinsatz

Bewohner flüchteten aus dem brennenden Haus

Sieben Feuerwehren mit 100 Einsatzkräften und 18 Fahrzeugen waren am Samstag bei einem Wohnhausbrand in Micheldorf im Einsatz. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig aus dem Haus retten, das beim Eintreffen der Feuerwehr bereits im Vollbrand stand.

Ein 55-Jähriger aus Kirchdorf nahm im Keller seines Wohnhauses Brandgeruch wahr, aus dem Schlafzimmer drangen bereits Rauchschwaden, als er die Tür öffnete schlugen ihm Flammen entgegen. Er alarmierte die Mieter im ersten Stock, alle drei Bewohner konnten sich rechtzeitig aus dem Haus retten und die Feuerwehr alarmieren.

Krisenintervention
Der Brand breitete sich vom Schlafzimmerfenster auf den Holzbalkon im ersten Stock und auf den Holzdachstuhl aus, konnte aber von den Einsatzkräften unter Kontrolle gebracht werden. Die Bewohner wurden vom Roten Kreuz sowie dem Kriseninterventionsteam betreut.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Primera Division
Griezmann mit Doppelpack bei Barcelonas 5:2-Sieg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzers Leipziger schlagen Hütters Frankfurter!
Fußball International
Premier League
ManCity bleibt mit Auswärtssieg an Liverpool dran!
Fußball International
Violett weiter in Not
Wieder nix! Austria erzittert nur 2:2 bei Hartberg
Fußball National

Newsletter