19.07.2019 06:49 |

Parndorf zum Start

Eine „Freikarte“ in den Super-Herbst

Titelverteidiger Salzburg startet heute bei Parndorf mit Heißhunger in die neue Saison. Auf dem Weg zu einem goldenen Herbst in der Champions League darf der Landesligist höchstens ein leicht verdauliches Appetit-Häppchen sein! Für Patrick Farkas ist es eine Heimkehr.

Die letzten Male, bei denen ein Landesligist eine Bundesliga-Größe aus dem ÖFB-Cup bugsiert hat, liegen 20 bzw. 13 Jahre zurück: 1999 blamierte Ranshofen (OÖ) Rapid beim Pokal-Auftakt bis auf die Knochen. 2006 Kalsdorf Sturm. Im Rückblick fast eben so große Sensationen wie Paschings Triumph 2013 als Klub aus der dritten Leistungsstufe.

An Pleiten bzw. Sensationen dieser Größenordnung dachte bei Double-Gewinner Salzburg gestern vor der Abfahrt Richtung Burgenland natürlich niemand. Die Bullen laufen im September erstmals in der Champions League auf. Im Hinblick auf die leckeren Königsklassen-Auftritte darf der magere Landesligist Parndorf beim Startschuss nicht mehr als ein Appetit-Häppchen darstellen, nur eine „Freikarte“ in den Super-Herbst sein. Zudem dürfte die Gefahr, einen Underdog zu unterschätzen, bei Kapitän Ulmer und Crew gebannt zu sein.

Zwar gab’s jüngst immer wieder Zitterpartien: 2017, als in Runde zwei Bruck/L. wie schon zwei Jahre zuvor Horn erst in der Verlängerung niedergerungen werden konnte. Aber: Wer in sechs Jahren eben so oft im Finale steht und dabei fünfmal gewinnt, weiß, worum’s geht!

„Ich habe solche Matches als Trainer und Spieler schon oft erlebt. Dabei ist es so, dass die kleineren Teams alles reinwerfen, hoch motiviert sind, nichts zu verlieren haben. Auf diese Herausforderung müssen wir vorbereitet und ebenfalls bereit sein, alles zu geben“, gibt Coach Marsch bei dessen Pflichtspiel-Debüt für die Bullen vor. Patrick Farkas gibt sich vorm Kurzabstecher in seine Heimat ebenfalls sehr vorsichtig: „Es ist unser erstes Pflichtspiel, und der Rhythmus kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht wirklich vorhanden sein!“

Personal-News: Salzburg holte mit Phelipe einen 18-Jährigen von RB Brasil. Seine Europa-Karriere startet der Mittelfeldspieler beim FC Liefering.

Valentin Snobe
Valentin Snobe

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Primera Division
Griezmann mit Doppelpack bei Barcelonas 5:2-Sieg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzers Leipziger schlagen Hütters Frankfurter!
Fußball International
Premier League
ManCity bleibt mit Auswärtssieg an Liverpool dran!
Fußball International
Violett weiter in Not
Wieder nix! Austria erzittert nur 2:2 bei Hartberg
Fußball National

Newsletter