Meistens Männer

Hoch bei Alkounfällen im Juli

Betrunkene E-Biker krachen zusammen, ein Motorradfahrer stürzt mit 1 Promille, ein Alkolenker touchiert Randstein – kein Tag ohne einen Schluckspecht-Unfall. Laut ÖAMTC haben Alkolenker im Juli Hochsaison. In der Statistik liegt Oberösterreich im Spitzenfeld – im Vorjahr gab’s 532 Verletzte ob der Enns.

Alkoholunfälle haben im Juli Hochsaison! Allein am Montag und am Dienstag setzten sich sechs Betrunkene ans Steuer, verletzten damit sich selbst und Unschuldige schwer. „Hohe Temperaturen und laue Abende lassen manche zu tief ins Glas schauen“, sagt Marion Seidenberger, ÖAMTC-Psychologin. Mit 87 Prozent machen Männer den Großteil der an Alkounfällen Beteiligten aus. Doch auch Frauen, die zu tief ins Glas schauen, werden mehr. „Von 2000 bis 2014 hat sich der Frauenanteil verdoppelt“, weiß Seidenberger.

Betrunkene E-Biker
In Unterach am Attersee waren Dienstagabend zwei Freunde (28 und 32) mit ihren E-Bikes unterwegs, stießen beim bergabfahren zusammen, stürzten und verletzten sich beide schwer. In Ungenach krachte ein 25-Jähriger aus Vöcklabruck mit seinem Auto frontal in den Gegenverkehr, er hatte 1,28 Promille – auch der andere Lenker wurde verletzt. Laut ÖAMTC ereignen sich die meisten Unfälle mit Betrunkenen zwischen 17 und 21 Uhr oder in den frühen Morgenstunden.

Fluchtversuch mit 1,56 Promille
In Panik geraten ist ein 21-Jähriger aus Hörsching, als ihn am Montag in Traun kurz vor Mitternacht die Polizei stoppte. Vor lauter Schreck krachte er gegen den Randstein, wollte dann flüchten - das gelang nicht, weil sein Reifen geplatzt war. Er hatte 1,56 Promille Alkohol im Blut, Führerschein weg!

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen