Feuerlöscher ins Auto

Jeden Tag brennen fünf Fahrzeuge in Oberösterreich

Gerade noch rechtzeitig konnte eine Familie ihr bereits qualmendes Auto verlassen – nur kurz später stand es in Flamen. Die Feuerwehr Gmunden rückte mit sechs Fahrzeugen an und brauchte zwei Stunden, um das Feuer zu löschen. Brennende Autos sind übrigens gar nicht selten: Täglich fangen fünf Pkw in Oberösterreich Feuer.

Die Flammen loderten am Dienstag auf der B145: Die Familie aus Wien konnten das Auto neben der Straße auf Höhe Grüner Wald zum Stehen bringen und es rechtzeitig verlassen. Die Feuerwehr musste beim Einsatz mit schwerem Atemschutz vorgehen, da sich starker Rauch bildete.

Das war nicht der erste Fahrzeugbrand in dieser Woche: In Kematen/Krems fing ein Klein-Lkw Feuer – da konnte die Polizei die Flammen ersticken.

Laut ÖAMTC brennen in Oberösterreich täglich fünf Autos, meist aufgrund technischer Defekte, ausgetretener Betriebsmittel oder überhitzter Bremsen. Dieter Lepschy, Mitarbeiter des ÖAMTC-Pannendienstes, weiß: „Auch Kurzschlüsse sind ein Faktor. Mehr Elektronik führt aber nicht zwingend zu mehr Defekten.“ Der ÖAMTC möchte zwar keine Pflicht zum Mitführen von Feuerlöschern – aber er empfiehlt es dringend. Die Kosten liegen bei rund 10 €.

Rafael Beham/Lokalredaktion

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International

Newsletter