12.07.2019 18:13 |

Streit um Eifersucht

Freundin nach Würgeattacke in kritischem Zustand

Ein Beziehungsstreit ist in der Nacht auf Freitag im Vorarlberger Bludenz völlig eskaliert. Im Zuge der Auseinandersetzung attackierte ein 24 Jahre alter Verdächtiger seine 21-jährige Freundin und würgte sie derart heftig, dass die junge Frau regungslos zu Boden ging. Den Einsatzkräften gelang es, die 21-Jährige wiederzubeleben, ihr Zustand ist jedoch kritisch.

Aus dem Ruder gelaufen war der Streit etwa gegen 1 Uhr früh in der Wohnung des Paares, laut derzeitigem Ermittlungsstand dürfte Eifersucht der Auslöser für die Auseinandersetzung gewesen sein. Das Paar, es stammt aus Armenien, lebt nach Angaben der Exekutive bereits seit mehreren Jahren rechtmäßig in Vorarlberg.

Im Zuge der zunächst verbalen Auseinandersetzung attackierte der 24-Jährige seine Lebensgefährtin, packte sie am Hals und würgte sie - derart heftig, dass die Frau zunächst das Bewusstsein verlor und Augenblicke später reglos zu Boden ging. Danach ergriff der mutmaßliche Angreifer die Flucht.

21-Jährige laut Ärzten in kritischem Zustand
Verwandte fanden das Opfer wenig später regungslos vor und setzten die Rettungskette in Gang. Den Rettungskräften gelang es, die 21-Jährige wiederzubeleben, sie wurde nach der Erstversorgung ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert. „Sie befindet sich laut Auskunft der Ärzte in kritischem Zustand“, so die Polizei.

Der 24 Jahre alte Verdächtige konnte in den frühen Morgenstunden ausgeforscht und festgenommen werden. Nach der Einvernahme wurde er in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert. Der genaue Tathergang ist derzeit Gegenstand von Ermittlungen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Vorarlberg Wetter
-2° / 3°
stark bewölkt
-1° / 7°
einzelne Regenschauer
1° / 4°
einzelne Regenschauer
-0° / 5°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen