31.08.2019 06:00 |

Fast nicht zu erkennen

Diese Promis sahen vor ihren Beauty-OPs anders aus

Dass sie sich beim Beauty-Doc der einen oder anderen Verschönerung unterzogen haben, daraus machen Promis wie Micaela Schäfer oder Patricia Blanco keinen Hehl. Wie sie jedoch vor ihren Schönheits-OPs ausgeschaut haben, daraus möchten viele wohl lieber ein Geheimnis machen. Denn auf Fotos von früher sind die meisten fast nicht mehr wiederzuerkennen.

Pralle Oberweite, knackige Kehrseite, volle Lippen: Ihr - zugegeben nicht sehr natürlicher - Look ist Micaela Schäfers Markenzeichen. Bevor sie sich beim Beauty-Doc ihres Vertrauens ihr Aussehen verändern ließ, hat die 35-Jährige aber noch wie das süße Mädel von nebenan ausgesehen.

Dass vielleicht nicht alle Eingriffe nötig gewesen wären, das gab die Nacktschnecke in einem Interview im letzten Jahr zu. „Wenn ich ehrlich bin, ich habe elf oder zwölf OPs gemacht. Die Hälfte hätte auch gereicht“, zeigte sich die DJane einsichtig - und räumte zudem ein: „Wenn ich manchmal Fotos von früher angucke, denke ich: ,Oh, ich war schon süß.‘ Ich war schon natürlicher. Aber gut, jetzt ist es so.“

Auch Patricia Blanco hat einiges an sich machen lassen. Nach einer Magenverkleinerung verlor die Tochter von Schlagerbarde Roberto Blanco nicht nur stolze 60 Kilo abgespeckt, sondern sich gleichzeitig auch vom Beauty-Doc runderneuern lassen. Eine neue Nase und ein Ganzkörperlifting mit der Straffung von Bauch, Beine, Po und Armen, bei dem überschüssige Haut entfernt wurde, ließ die 48-Jährige machen.

Eine Brust-OP sollten den neuen Look perfekt machen, doch dann der Schock: Nach der OP wurde das Gewebe rund um ihre Brustwarzen nicht mehr richtig durchblutet. Die Folge: Blancos Brustwarzen starben ab und mussten entfernt und später rekonstruiert werden. Ein Jahr nach dem OP-Schock zeigte sich die Promi-Tochter im Interview wieder kämpferisch. „Es ist heute noch nicht wieder okay. Aber mir geht‘s gut und ich bin hart im Nehmen.“

2016 ließ sich Verona Pooth die Lippen aufspritzen. Ein Eingriff, den die Moderatorin schnell bereute. Denn statt eines sexy Kussmundes bekam die 51-Jährige Schlauchbootlippen. „Das war eine Katastrophe - ein Beauty-Unfall“, erinnerte sich Pooth kürzlich an diesen Moment zurück. „Es wäre ja schön, wenn es was mit Beauty zu tun gehabt hätte. Aber zum Glück wurde ja wieder alles gerettet. Geplant war ja ein ganz kleiner Schmollmund und dann kam dieses Desaster. Mein Sohn hat gesagt: ,Übermut tut selten gut.‘“

Aus ihrem Fehler habe sie jedenfalls gelernt. Die Lippen werde sie sich „nie wieder“ aufspritzen lassen, ist sich die Zweifach-Mama, die zu Beginn ihrer Karriere als Verona Feldbusch nicht nur Dieter Bohlen den Kopf verdrehte, sicher. 

Als „Germany‘s next Topmodel“-Kandidatin wurde Gina-Lisa Lohfink 2008 bekannt, in den mehr als zehn Jahren hat sich die Ex-Casting-Kandidatin jedoch ziemlich verändert. Erst im letzten Jahr verriet die 32-Jährige, was sie dazu bewogen habe, sich mehrfach für die Schönheit unters Messer zu legen.

„Ich habe mich sehr verändert für mich selber“, erklärte das It-Girl den traurigen Grund hinter ihrer Verwandlung. „Es ist mir viel Negatives passiert. Da habe ich angefangen, mich vor mir selbst zu ekeln. Vor meinem Körper, vor den Videos, vor den Bildern. Ich fand das grausam, ich wollte nicht mehr die Gina sein auf den Bildern von früher.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter