Hochsaison der Gauner

Pensionistin Opfer von neuem Pizza-Betrugstrick

„Ich stehe mit Ihrer Pizza vor der Tür!“ Doch Renate B. (78) aus Linz hatte nichts bestellt, der Betrüger wollte Geld, drohte der Pensionistin, den Betrag sonst von ihrem Telekom-Konto abzubuchen - doch das ist nur eine neue Masche. „Betrüger haben derzeit Hochsaison, probieren alles“, weiß Chefermittler Gerald Sakoparnig.

„Mir schmeckt gar keine Pizza - und wenn ich doch eine wollte, hätte ich eine Pizzeria direkt im Hof“, erzählt die Pensionistin, die in der Neuen Heimat in Linz wohnt, vom betrügerischen Anruf. Der vermeintliche Pizza-Bote wollte Geld von der 78-Jährigen, drohte, es ihr abzubuchen, wenn sie nicht bezahlt. Sie beendete das Gespräch, alarmierte die Polizei. Dieser neue Trick ist Betrugs-Chefermittler Gerald Sakoparnig vom Landeskriminalamt noch nicht bekannt. Er erzählt von anderen, aktuellen Maschen: „Derzeit werden immer wieder manipulierte Erlagscheine von bekannten Firmen an Banken geschickt, diese sollen größere Beträge an das angegebene Konto überweisen.“

Datenschutz als Hindernis
Auch in Singlebörsen und Online-Shops treiben sich Betrüger herum und der Neffen-Trick ist weiter weit verbreitet. Immer wieder werden Täter ausgeforscht und angezeigt, doch dies ist für die Polizisten nicht immer so einfach: „Die Ermittlungen in solchen Fällen sind meist sehr zeit- und personalaufwändig, der rigorose Datenschutz ist uns da oft im Weg. Für mich ist der Datenschutz auch Täterschutz.“ 

Lisa Stockhammer/Kronen Zeitung

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen