Nach 25 Jahren:

Elektrohändler in Linzer Top-Lage sperrt zu

Wieder ein Traditionsgeschäft, das in der Linzer Innenstadt zusperrt! Elektrohändler Josef Gross streicht mit Ende des Sommers die Segel. In seinem Geschäft in der Landstraße 47 hat der Mega-Abverkauf bereits begonnen. Von der Schließung ist übrigens auch das Stammhaus in der Bahnhofstraße 31 in Traun betroffen.

1984 hatte Josef Gross sein erstes Elektrogeschäft in Traun eröffnet, zehn Jahre später folgte das zweite in Top-Lage auf der Linzer Landstraße. Nun, nach 35 beziehungsweise 25 Jahren, zieht Gross den Stecker! Sobald alles abverkauft ist, wird er ein für alle mal seine Pforten schließen - wahrscheinlich mit Ende August.

Internet und Parkplatzsituation schuld
Bereits seit ungefähr einem Jahr hatte sein Unternehmen dem 69-Jährigen unzählige schlaflose Nächte bereitet. Das nun erzwungene Ende macht er vor allem an zwei Hauptgründen fest. Einerseits am größten Konkurrenten, dem Internet, und andererseits der immer schlechter werdenden Parksituation in der City. Vor allem auch den Wegfall des großen Parkplatzes am Urfahranermarktgelände will Gross deutlich gespürt haben. Und ein bisschen selbstkritisch gibt er sich auch, wenn er sagt, dass er - wie viele andere Innenstadtläden wohl auch - die rasante Entwicklung ein wenig verschlafen hätte. Nach Landa, Schachermayer, Utz, Moden Derflinger oder auch Uhren Jungbauer stirbt damit ein weiteres Traditionsgeschäft.

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Krankheitsvorbeugung?
Exotisches Superfood nicht überschätzen!
Gesund & Fit
Bundesliga kritisiert
Brügge darf Wochenendspiel verschieben, LASK nicht
Fußball International
Auf Jankos Spuren
Nächster Österreicher wechselt nach Australien!
Fußball International
Irina verzaubert Fans
Sexy Freestylerin zieht während Trick Bluse aus
Fußball International

Newsletter