Sa, 25. Mai 2019
16.04.2010 16:35

"Kuchenbacken" usw.

AMS veranstaltet mit Steuergeldern wirre Schulungen

"Wir haben eine selbstgebackene Apfeltorte gegessen und dann noch Reise zum Mond gespielt" – das ist die bittere Bilanz der Langzeitarbeitslosen Claudia F. (46) nach einem sechswöchigen Kurs beim Arbeitsmarktservice. Kosten für die AMS-Schulung: rund 800 Euro. Zahlen darf die sinnlosen Maßnahmen der Steuerzahler.

Seit zehn Jahren sucht Claudia F. aus Fünfhaus (mit jeweils kurzen Unterbrechungen) einen Job. Jeden Tag werden Bewerbungen verschickt, Telefonate geführt. "Ich will wirklich arbeiten. Aber wer nimmt heute schon eine 46-Jährige auf?", so die gelernte Einzelhandelskauffrau zur "Krone".

"Die behindern mich eher bei der Suche"
Vom AMS erwartet sie schon lange keine Hilfe mehr: "Die behindern mich eher bei der Suche. Die letzte Bewerbungsschulung war völlig sinnlos!"

Auch Thomas H. kann von solchen Schulungen ein Lied singen, allerdings ein sehr trauriges: Der Akademiker wurde sukzessive vom Wissenschaftler zur Hilfskraft umgeschult – und steht immer noch ohne Job da. Wer für die ganzen sinnlosen Kosten aufkommt? Natürlich die Steuerzahler.

Kronen Zeitung
Symbolbild

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Einsatz zulässig“
Ibiza-Video: Wiener Anwalt gesteht Mitwirkung
Österreich
Schrecklicher Unfall
Todes-Drama um Rallye-Piloten (48) in Sachsen!
Motorsport
Neue Zweite Liga
Wattens legt im Titelkampf mit knappem Sieg vor
Fußball National
Attacken gegen Kanzler
Alles Ibiza beim EU-Wahlkampf-Finale der Parteien
Österreich
Lenker schwer verletzt
Lastwagen kracht auf der A2 in Betonleitwand
Österreich
Deutsches Pokal-Finale
Bayern wollen Leipzigs Angriff im DFB-Cup abwehren
Fußball International
Wien Wetter

Newsletter