Alko-Lenker gestoppt:

Formel-1-Fan hatte bei der Heimfahrt 1,5 Promille

Mit 1,5 Promille intus ist ein Lenker aus Rohrbach (33) bei einer Schwerpunktkontrolle in Feldkirchen/D. von der Polizei gestoppt worden. Zu dem Zeitpunkt war er schon zwei Stunden mit seinem Auto unterwegs!

Mit einem Freund war der Mühlviertler am Wochenende mit dem eigenen Auto zum Formel-1-Training nach Zeltweg in die Steiermark gefahren. Dort dürfte er aufgrund der Hitze reichlich Flüssigkeit - allerdings auch in alkoholischer Form - genossen haben. Schwer betrunken setzte er sich wieder in seinen Pkw und fuhr mit dem Freund am Beifahrersitz zurück nach Oberösterreich.

Schwerpunktkontrolle
Als er gegen 23 Uhr durch Feldkirchen an der Donau fuhr, wurde er von Polizisten aus Ottensheim und Puchenau angehalten. Diese führten gerade eine Schwerpunktkontrolle zum Thema Alkohol- und Suchtgiftlenker durch und freuten sich über ihren fetten Fang. Denn ein Alkotest beim Lenker ergab 1,5 Promille. Er musste an Ort und Stelle seinen Führerschein abgeben.

Fahrerwechsel
Auch der Beifahrer wurde auf Alkohol getestet, erstaunlicherweise war dieser Mann aber völlig nüchtern. Warum der Freund den 33-Jährigen ungehindert ans Steuer hatte lassen, ist unklar. Jedenfalls wechselte nach der Führerscheinabnahme auf den Fahrersitz und brachte den Betrunkenen mit dessen Auto heim.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen