26.06.2019 14:54

Ab nach Wolfsburg

Schlager verlässt Salzburg: Millionen für „Bullen“

Nun ist es fix: Xaver Schlager wechselt zum VfL Wolfsburg in die deutsche Bundesliga! Für das ÖFB-Juwel, das zuletzt bei der U21-EM in Italien erneut groß aufzeigte, mussten die Deutschen tief in die Tasche greifen: Die Ablösesumme soll laut „Krone“-Infos bei 15 Millionen Euro liegen.

Schlager unterschrieb in Wolfsburg einen Vertrag bis 2023. Der Oberösterreicher konnte Salzburg dank einer Ausstiegsklausel verlassen. Für die Mozartstädter spielte er seit 2016 bei den Profis.

„Ich freue mich sehr auf den VfL Wolfsburg und die Herausforderung, in der deutschen Bundesliga spielen zu können. Ich hatte in Salzburg eine tolle und auch erfolgreiche Zeit, für die ich dem Verein immer dankbar sein werde“, so der 21-Jährige über seinen nächsten Karriereschritt. „Aber jetzt ist für mich der Zeitpunkt für eine Veränderung gekommen. Der VfL Wolfsburg bietet ein professionelles, aber auch familiäres Umfeld und ich bin überzeugt, dass ich mich hier am besten weiterentwickeln kann.“

Via Twitter verkündete Wolfsburg bereits den Transfer. „Wir finden Schlager toll! Diese Spotify-Playlist ziehen wir uns heute rein", so der Sechste der abgelaufenen Bundesliga-Saison. Schlager trifft auf Oliver Glasner. Der 44-jährige Trainer wechselte vom LASK zu den Wolfsburgern.

„Erfolgshungriger Spieler“
„Wir freuen uns, dass wir unseren bestehenden Kader mit Xaver Schlager weiter verstärken können. Er ist ein junger, erfolgshungriger Spieler, der jetzt den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen kann. Trotz seines jungen Alters verfügt er bereits über einige Erfahrung auf internationalem Niveau und passt auch unabhängig von seinen sportlichen Qualitäten hervorragend zum VfL Wolfsburg“, so Sportdirektor Marcel Schäfer.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
18.07.
20.07.
21.07.
23.07.
24.07.
25.07.
26.07.

Newsletter