15.06.2019 08:14 |

Lösung nicht in Sicht

Zug-Lärm raubt Bürgern Nerv

Verzweifelt sind die Bewohner der Bahngasse und der Feldgasse in Deutschkreutz. Sie kämpfen bereits seit Jahren vergeblich gegen den Lärm, Staub und Gestank, der vom nahegelegen Bahnhof ausgeht. Doch bisher sind sie bei den ÖBB auf taube Ohren gestoßen. Selbst eine Unterschriftenliste brachte keine Besserung.

„In den letzten Jahren ist es unerträglich geworden. Ich kann kein Fenster mehr aufmachen. Manchmal muss man sogar die Luft anhalten wenn man nach Draußen geht“, schildert eine Betroffene gegenüber der „Krone“. Der Lärm durch das Quietschen der Bremsen, der Gestank der Diesel-Lok, das Pfeifen der Klimaanlagen in den Wagons und der Staub durch die Holzverladung seien inzwischen unzumutbar geworden. „Das kostet uns die letzten Nerven“, sagt die Burgenländerin. Die Anrainer haben sich bereits an Politik, Bahn und die Lokführer direkt gewandt.

„Aber es hört uns niemand zu. Wir beißen auf Granit“, berichtet die Frau. Selbst eine Liste mit 31 Unterschriften brachte nichts. Bürgermeister Manfred Kölly kennt das Problem. Die alte Diesel-Lok sei mittlerweile ersetzt worden. Aber: „Für die Lebensqualität der Anrainer und für die Pendler braucht es eine generelle Modernisierung des Bahnhofs“, so der Ortschef. Von den ÖBB heißt es, die Thematik sei bekannt und es werde ein Konsens auf breiter Basis angestrebt. Die Gespräche dazu würden aber noch andauern. Im Sommer seien Lärmmessungen vorgesehen. Der Geduldsfaden der Betroffenen geht aber langsam zu Ende. „Irgendwann reicht es uns auch“, ärgert sich die Anrainerin.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hier im Video
Ronaldos Juve gewinnt auch ohne kranken Trainer
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International
Hofft auf Jugend & EU
Van der Bellen warnt vor Ende der Menschheit
Österreich
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich
Sorge um Strebinger
Dreifacher Verletzungsschock für Rapid gegen LASK
Fußball National
Deutsche Bundesliga
Lainer trifft bei Sieg von Rose-Klub Gladbach
Fußball International
Burgenland Wetter
19° / 30°
bedeckt
19° / 29°
bedeckt
18° / 30°
bedeckt
19° / 31°
bedeckt
18° / 30°
bedeckt

Newsletter