22.06.2019 06:00 |

Trainieren wie Meghan

Der Sonnengruß gehört bei den Promis zum guten Ton

Herzogin Meghan soll als erstes ein kleines Yogastudio in Auftrag gegeben haben, als die Planung für ihren Wohnsitz Frogmore Cottage im letzten Jahr begann. Mittlerweile trainiert sie dort vermutlich täglich die paar kleinen Extrakilos ab, die sie während der Schwangerschaft angesetzt hat, während Baby Archie Harrison im Stubenwagen daneben krakeelt. Der Sonnengruß gehört in Promi-Kreisen längst zum guten Ton. 

Auch Eva Longoria hielt nach der Geburt ihres ersten Kindes mit Yoga die Balance, um ihren Traumkörper zurückzubekommen. Auch der strapazierte Beckenboden profitiert von den konzentrierten Übungen. Freilich sollte erst damit begonnen werden, wenn alles gut verheilt ist. 

Sängerin Britney Spears ist überzeugte Anhängerin der indischen Bewegungslehre. Sie postet immer wieder Videos auf Instagram, die sie in den spektakulärsten Posen zeigen. Für die Sängerin, die immer wieder mit psychischen Problemen kämpft, sind die Dehnungs- und Konzentrationsübungen ein wichtiges Ventil, zu ihrem Inneren zu finden. 

Yoga gilt als großartiges Anti-Aging-Mittel für den ganzen Körper. Die Knochen werden gestärkt. Wer regelmäßig trainiert wird flexibler und baut Muskeln auf. Supermodel Eva Herzigova steht dafür schon manchmal Kopf. 

Das Outfit ist dabei egal. Ob in Shorts, Yogapants und Leiberl oder im Paillettenbikini wie Nina Proll. Trainiert werden darf wie, wo und wann man mag. 

Herzogin Meghan soll während ihrer gesamten Schwangerschaft Yoga gemacht haben. Als sie in den ersten Schwangerschaftswochen in Australien war, verriet sie einer ebenfalls werdenden Mutter, dass die Übungen ihr gegen die Schlaflosigkeit und Schwangerschaftsübelkeit helfen.

Die ehemalige Schauspielerin wurde von ihrer Mutter Doria Ragland, die ausgebildete Yogalehrerin ist, von deren Yogaleidenschaft angesteckt. Als die Herzogin noch ihren Lifestyleblog betrieb, teilte sie einmal ihre Lieblingsyogaposen mit ihren Fans: „Krieger“, „Herabschauender Hund“ und „Nadel-Faden-Stellung“.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit
Filzmaier-Analyse
Wohin und mit wem gehst du, SPÖ?
Österreich
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Hier im Video
Juventus siegt ohne Trainer - Pleite für Ribery
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International

Newsletter