Di, 25. Juni 2019
06.06.2019 16:25

Pariser Rückendeckung

Draxler traut Neymar die Vergewaltigung nicht zu

Deutschlands Teamspieler Julian Draxler stellt sich demonstrativ hinter seinen Paris-Kumpel Neymar! Bei der Pressekonferenz (siehe Video oben) des DFB zur Vorbereitung auf die EM-Qualispiele in Weißrussland (Samstag, 20.45 Uhr) und gegen Estland (Dienstag, 20.45 Uhr) sagt er ganz offen, dass er dem Brasilien-Star eine Vergewaltigung „absolut nicht zutraue“.

„Ich wurde Opfer einer Vergewaltigung“, bekräftigte das Model Najila Trindade Mendes de Souza im Exklusivinterview mit dem brasilianischen TV-Sender SBT und lüftete allerlei pikante Details aus der fraglichen Nacht am 15. Mai in Paris. Kurioserweise verbreitete sich parallel ein Video in Medien und Sozialen Netzwerken, indem sich das Paar am Tag danach im gleichen Luxushotel handgreiflich streitet. „Ich bin mir sehr sicher, dass herauskommen wird, dass er unschuldig ist. Ich traue ihm sowas absolut nicht zu“, sagte sein PSG-Kollege Julian Draxler.

Dass sich Neymar nun just in dieser diffusen und gewiss belastenden Gemengelage am Knöchel verletzt, ist entweder extrem unglücklich gelaufen oder womöglich ein Versuch, ihn aus der Schusslinie zu manövrieren. Für die Selecao, die mit einem überzeugenden Auftritt bei der Südamerikameisterschaft die WM-Enttäuschung des letzten Jahres lindern will, ist es jedenfalls ein schwerwiegender Ausfall.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter