Mo, 17. Juni 2019
06.06.2019 15:00

Für City-Ikea

Blaues Haus in Wien wird Erdboden gleichgemacht

Das Blaue Haus am Wiener Westbahnhof wird dem Erdboden gleichgemacht: Wie von einer Riesenfaust getroffen, prasseln Schutt, Ziegel und Dachschindeln auf den Boden. Immer größer werden die Löcher, die der Bagger in die Außenhaut reißt. Wasserfontänen spritzen, um die Staubbelastung zu verringern.

Jetzt geht alles ganz schnell: Das Blaue Haus nähert sich spektakulär seinem Abriss. Nach dem Verkauf durch die Österreichischen Bundesbahnen und den Plänen für einen Neubau darf ein schwedisches Möbelhaus das riesige Gebäude aus dem 19. Jahrhundert abreißen, obwohl erst 2018 die Bestimmungen für Abrisse verschärft wurden.

Begrünte Fassade, öffentlicher Park am Dach
Der siebenstöckige Neubau soll einen Mehrwert für die Anrainer bringen und verkehrsberuhigend wirken. Es kommt eine begrünte futuristische Fassade und ein öffentlich zugänglicher Park auf dem Dach. Teile der Terrasse sind von kommerzieller Nutzung ausgenommen.

Der Gehsteig daneben wird verbreitert und wettergeschützt unter Arkaden geführt. Im Einrichtungshaus selbst wird auf innovative Weise das gesamte Sortiment gezeigt – damit spielt Wien weltweit eine Vorreiterrolle!

Florian Hitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wichtige Straßenregeln
So wird Reise mit dem Auto nicht zur Kostenfalle
Reisen & Urlaub
„Autofahrer unterwegs“
Radio-Legende Rosemarie Isopp ist tot
Österreich
Kurz über „Fake-Mails“
„Versuch, mich in Ibiza-Skandal hineinzuziehen“
Österreich
Wechsel-Wirbel
China-Klub lockt Bayern-Star Müller mit Megagehalt
Fußball International
Wien Wetter

Newsletter