95 Millionen Backwaren

Plunder, Kornspitz und Burger aus Waizenkirchen

Guschlbauer. Da denken viele an Schaumrollen. In Waizenkirchen ist von diesen aber nichts zu sehen: Im von Robert und Elisabeth Guschlbauer geführten Backwaren-Betrieb werden 40 Plundersorten, Strudel, Ciabatta und Kornspitz hergestellt.

Beim Betreten des Firmengebäudes steigt einem sofort der Duft von Frischgebackenem in die Nase, dann biegt auch schon Robert Guschlbauer um die Ecke. Gemeinsam mit seiner Frau Elisabeth führt er das Familienunternehmen, in dem Sohn Michael seit einem Jahr als Produktionschef fungiert. „Insgesamt 95 Millionen Backwaren stellen wir pro Jahr her“, erzählt der 52-Jährige stolz.

Händisch belegt
Ciabatta und Baguettes werden auf Steinofen halb gebacken, dann tiefgekühlt und verpackt. Burger-Weckerl für die von Traun aus agierende Kette Burgerista entstehen hier ebenso wie die Bio-Kornspitz-Linie der Rewe-Marke „Ja! Naürlich“, Topfen-Golatschen und Marillen-Spitz, die bei den Waizenkirchenern sogar händisch belegt werden.

Größter Plundererzeuger
„Wir sind der größte Plundererzeuger Österreichs und der größte Bio-Kornspitz-Erzeuger weltweit“, sagt Guschlbauer, der den Betrieb seit 2005 mit seiner Frau Elisabeth führt. 33,3 Millionen Euro wurden seither in die Weiterentwicklung der Produktion gesteckt. In den nächsten ein, zwei Jahren soll die nächste größere Investition folgen.

International denken
Von Montag 2 Uhr Früh bis Samstag Mittag wird hier in Waizenkirchen produziert. Nicht nur der Handel in Österreich wird beliefert, immer mehr streckt man auch die Fühler nach Deutschland, Ungarn, Schweiz, Belgien, Holland und Frankreich aus. Verkaufsstände auf Wochenmärkten in Ried/Innkreis, Vöcklabruck, Bad Ischl und am Linzer Südbahnhofmarkt sind aber nicht wegzudenken.

Barbara Kneidinger/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
Fahrwerk gebrochen
Mega-Doppeldecker legt Bruchlandung hin
Oberösterreich

Newsletter