27.05.2019 08:33 |

„Eine Entgleisung“

ARD-„Tagesschau“ verpasst FPÖ Parteifarbe Braun

„Die Angriffe aus Deutschland auf unsere Demokratie reißen nicht ab!“, twitterte am späten Sonntagabend der Wiener FPÖ-Landtagsabgeordnete Leo Kohlbauer und spielte damit auf die Veröffentlichung des Ibiza-Videos in zwei deutschen Medien an. Was war passiert? Als in der ARD-Nachrichtensendung „Tagesschau“ die Prognose zum Ergebnis der EU-Wahl in Österreich als Grafik präsentiert wurde, schienen die üblicherweise blauen Balken der FPÖ in Braun auf (siehe Video oben).

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Eine unglaubliche Entgleisung der @tagesschau - in den Hochrechnungen wurde unsere Parteifarbe in braun (Farbe der NSDAP) geändert“, echauffierte sich daher Kohlbauer, Sprecher für europäische und internationale Angelegenheiten der Freiheitlichen in Wien. Die ARD äußerte sich zunächst nicht zu den Vorwürfen.

Spitzenkandidat Vilimsky „mehr als zufrieden“
Die FPÖ - sie kam auf 18,1 Prozent - zeigt sich nach nur leichten Verlusten (minus 1,6 Prozentpunkte) bei der EU-Wahl nach der Ibiza-Affäre mehr als zufrieden. „Das zeigt, wie hoch unser Stammwählerpotenzial ist“, sagte ihr Spitzenkandidat und Generalsekretär Harald Vilimsky.

Für den Ex-FPÖ-Parteichef Heinz-Christian Strache ist das Abschneiden der FPÖ bei der EU-Wahl „angesichts des niederträchtigen Dirty-Campaignings ein mehr als respektables Ergebnis“. „Danke für eure Stimme und das Vertrauen trotz der miesen kriminellen Intrige gegen mich und damit auch gegen die FPÖ!“, schrieb er in der Nacht auf Montag auf Facebook (siehe oben).

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)