Sa, 25. Mai 2019
16.05.2019 13:47

„War mir peinlich“

Kardashian-Ex hatte Sex mit 2000 Frauen

Reality-Star Khloe Kardashian und Basketballer Lamar Odom führten jahrelang eine Beziehung, galten als Traumpaar. Sieben Jahre lang waren die beiden verheiratet, bis der Sportler 2015 in einem Bordell fast an einer Überdosis Drogen gestorben wäre. In seiner Biografie gesteht Odom jetzt, dass er seit Jahrzehnten unter einer Sexsucht gelitten und auch seine Ex-Gattin mehrfach betrogen habe. 

In „Darkness to Light“ erklärt der Sportler, mit mehr als 2000 Frauen geschlafen zu haben. „Es waren zu viele Stripperinnen, um sie alle zählen zu können. Es war keine große Sache. Ich habe sie oft bezahlt, habe sie aber dennoch nicht als Nutzobjekte gesehen“, schreibt Odom laut „People“-Magazin in seiner Biografie.

Und auch während seiner Ehe sei es so weitergegangen: „Ich war selbst geschockt und es war mir letztlich auch peinlich. Ich hätte es gerne rückgängig gemacht, aber ich konnte nicht. Diese kranke Sünde konnte ich irgendwann nicht länger verheimlichen. Ich hatte ein echtes Problem.“ Die Drogen, so Odom, hätten die Lust nur noch gesteigert. Khloe Kardashian soll zumindest teilweise von der Untreue ihres Mannes gewusst haben.

Zwölf Schlaganfälle und sechs Herzinfarkte, während er im Koma lag
Nach seiner Überdosis erlitt Odom, während er im Koma lag, zwölf Schlaganfälle und sechs Herzinfarkte. Der 39-Jährige weiter: „Meine Ärzte sagen, dass ich ein Wunder auf vier Beinen bin. Sie sind verblüfft, dass ich hier bin. Ich wusste schon immer, dass ich einen starken Willen habe. Ich denke, mein Wille ist sogar stärker, als ich geglaubt hatte. Es ist ein Beweis dafür, dass Gott gut ist. Als ich aufwachte und nicht reden oder laufen konnte, hätte ich nie gedacht, dass ich heute hier sein würde. Ich hätte nie gedacht, dass ich je wieder Basketball spielen oder mit euch reden würde. Einfach nur hier zu sein ist ein Gewinn für mich.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
DFB-Pokal im TICKER
LIVE: Bayern oder Leipzig: Wer siegt im Cupfinale?
Fußball International
Keine Eigenwerbung
Rapids B-Elf muss sich Altach 1:2 geschlagen geben
Fußball National
Tadic-Doppelpack
3:1! Hartberg hält die Klasse aus eigener Kraft
Fußball National
300 Meter abgestürzt:
Erinnerungsfoto am Traunstein brachte den Tod
Oberösterreich
Tiroler steigen ab
Innsbruck siegt - und ist doch DER große Verlierer
Fußball National
Hafenecker: „Hetzjagd“
FPÖ kündigt die Auflösung von zwei Vereinen an
Österreich
Einschnitte nötig
Philipp Lahm - mit Firma am finanziellen Abgrund!
Fußball International
Das große Interview
„Es gibt nichts, wovor ich noch Angst habe“
Österreich

Newsletter