Mi, 22. Mai 2019
11.05.2019 06:00

Parteien starten durch

EU-Wahlkampfnimmt in Salzburg Fahrt auf

Am Donnerstag posierte die grüne Europakandidatin Sarah Wiener mit frischem Karotten auf der Schranne. Am Freitag wurden Kanzler Sebastian Kurz und Staatssekretärin Karoline Edtstadler im Kongresshaus von der ÖVP gefeiert. Und am Walserberg begrüßen demnächst Neos-Plakate die staugeplagten Autofahrer.

Musikalischer Gruß aus der Heimat: Die Ortsmusikkapelle Elixhausen, in der Edtstadler einst Oboe gespielt hatte, begrüßte die Salzburger EU-Kandidaten. Als Dankeschön überreichte die Noch-Staatssekretärin der Musik eine Trompete.

Danach wurde politisch der Marsch geblasen: Die EU sein „ein bisschen fad geworden“, meinte ÖVP-Landeschef Wilfried Haslauer: „Wir brauchen einen neuen, jungen Schwung“, verwies er auf die 38-jährige Edtstadler. Diese lobte Kurz für ihr „politisches Gespür“ und als „wichtige Stütze in meinem Team“.

Edtstadler selbst wiederholte ihre Forderung nach einem besseren Schutz der EU-Außengrenzen und der Umwandlung von Europol in ein europäisches FBI. Und natürlich bat sie die 500 ÖVP-Parteigänger um deren Vorzugsstimmen.

Neos fordern ein Ende der Grenzkontrollen
Einen sichtbaren Wahlkampf führen die Neos an Österreichs Grenzen. Sie stellen überall dort, wo kontrolliert wird – also auch am Walserberg – Plakate auf, um gegen die ihrer Meinung nach „illegalen Kontrollen“ zu protestieren. „Gerade in Salzburg sehen wir drastische Auswirkungen“, sagt die Listenzweite der Neos, Karin Feldinger.

In Salzburg gibt es am 26. Mai 396.133 Wahlberechtigte – darunter 3863 Auslands-Salzburger und 2474 EU-Bürger, die sich eigens registrieren lassen mussten, um eine doppelte Stimmabgabe zu verhindern. Die meisten Wähler hat der Flachgau (114.506), gefolgt von Stadt (99.123), Pinzgau (64.499), Pongau (58.406), Tennengau (43.486) und Lungau (16.113).

Wolfgang Fürweger

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Appell an Österreicher
Van der Bellen: „Wir kriegen das schon hin“
Österreich
Hat „ganzes Vertrauen“
EU-Wahl: Philippa Strache wirbt für Vilimsky
Österreich
Conti weiter Gesamt-1.
Franzose Demare gewinnt die 10. Giro-Etappe
Sport-Mix
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Augen schwer verletzt
Beinahe blind nach Pfusch in Schönheitssalon
Oberösterreich

Newsletter