So, 19. Mai 2019
10.05.2019 12:32

45 € pro Geschenk:

Muttertag mit Top-Umsatz für Handel

Zart duftende Blumen zählen am Muttertag nach wie vor zu den beliebtesten Geschenken. Im Trend liegen farbenfrohe Sträuße mit Rosen, Anemonen und Nelken. „Der Festtag der Familien ist der Umsatzbringer Nummer drei für den Handel“, freut sich die Wirtschaft. 60 Prozent der Burgenländer geben im Schnitt 45 Euro aus.

Stolze 185 Millionen € betrugen die Einnahmen österreichweit im Handel vor dem Muttertag 2017. Im vergangenen Jahr verbuchte die Wirtschaft einen Zuwachs von einer weiteren Million Euro. Heuer hoffen die Gewerbetreibenden, dieses Niveau zu halten. „Nach Weihnachten und Ostern ist der Muttertag der drittwichtigste Umsatzbringer“, heißt es dazu aus der Wirtschaftskammer in Eisenstadt. Die derzeitige Stimmung erhob die Sparte Handel und hörte sich von Neusiedl bis Jennersdorf um: „Viele Burgenländer wollen den Muttertag nutzen, um Danke zu sagen. Weit mehr als die Hälfte der Bevölkerung ab 15 Jahren plant fix Geschenke ein“, fasst Obfrau Andrea Gottweis zusammen. Im Schnitt lässt sich jeder die Überraschung 45 Euro kosten.

Am meisten blüht das Geschäft für den Blumenfachhandel. Den Muttertag mit farbenprächtigen Rosen, Anemonen, Nelken & Co. von heimischen Gärtnern verschönern - mit diesem Slogan setzt sich Landwirtschaftspräsident Nikolaus Berlakovich für Regionalität ein. „Unsere Betriebe sind top. Sie erzeugen hochwertige Qualitätsware im geschützten Anbau und im Freiland“, betonte er in Loipersbach beim Besuch des Betriebes von Albert Trinkl, dem Landesobmann der Gärtner. Für diese Branche ist laut Gottweis der Muttertag neben dem Valentinstag der umsatzstärkste Tag des Jahres.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Krone“-Interview
Wollten Sie die Koalition retten, Herr Kurz?
Österreich
Nach neuen Vorwürfen
Parteiaustritt! Gudenus schmeißt jetzt alles hin
Österreich
„Bleib Wien erhalten“
Hofer übernimmt die FPÖ, Aufregung um Nachricht
Österreich
Basaksehir besiegt
Galatasaray zum 22. Mal türkischer Meister
Fußball International
Sieg gegen Italien
Rekordchampion Niederlande ist U17-Europameister
Fußball International
2:0 gegen WAC
Wiener Austria gewinnt Duell um Europa
Fußball National
2:2 bei Eibar
Zwei Tore bringen Messi Goldenem Schuh noch näher
Fußball International
Durchmarsch
Von 3. Liga in die Bundesliga: Paderborn jubelt
Fußball International
Trotz Kritik
Fastenbrechen: Özil speist mit Präsident Erdogan
Fußball International
Burgenland Wetter
11° / 20°
einzelne Regenschauer
9° / 20°
einzelne Regenschauer
11° / 20°
einzelne Regenschauer
12° / 21°
einzelne Regenschauer
10° / 20°
einzelne Regenschauer

Newsletter