So, 26. Mai 2019
25.04.2019 15:23

25 Jahre

Salzburg gedenkt Formel 1-Pilot Ratzenberger

Am 30. April 1994 verunglückte der Salzburger Formel 1-Pilot Roland Ratzenberger beim Qualifying zum Grand Prix von San Marino in Imola tödlich. Zum Gedenken an das Motorsport-Ass haben die Werber von SIGN und Progress eine Plakatkampagne in Memoriam Roland Ratzenberger kreiert.

Das erste Plakat am Mirabellplatz wurde am Donnerstag feierlich von Margit und Rudolf Ratzenberger, den Eltern des Verunglückten, enthüllt.

„Schön, dass Roland auch nach 25 Jahre nicht nur für uns noch immer so präsent ist“, sagte Rudi Ratzenberger.

Direkt nach dem Termin ging es für ihn und seine Gattin weiter nach Imola, wo am Wochenende eine Gedenkveranstaltung für ihren Sohn und den nur einen Tag später verunglückten Ayrton Senna (Bra) stattfindet.

Peter Weihs
Peter Weihs

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gegen starke Leipziger
3:0! FC Bayern gewinnt packendes DFB-Cup-Finale
Fußball International
Keine Eigenwerbung
Rapids B-Elf muss sich Altach 1:2 geschlagen geben
Fußball National
Tadic-Doppelpack
3:1! Hartberg hält die Klasse aus eigener Kraft
Fußball National
300 Meter abgestürzt
Erinnerungsfoto am Traunstein brachte den Tod
Oberösterreich
Tiroler steigen ab
Innsbruck siegt - und ist doch DER große Verlierer
Fußball National
Hafenecker: „Hetzjagd“
FPÖ kündigt die Auflösung von zwei Vereinen an
Österreich

Newsletter