Do, 23. Mai 2019
24.04.2019 10:51

Sharon-Stone-Stil

Renee Zellweger: Erotisches TV-Comeback mit 50

Sie gehörte Anfang der 2000er zu den weiblichen Superstars in Hollywood. Doch dann wurde es ruhiger um Renee Zellweger. Mit 50 (sie feiert am Donnerstag Geburtstag) startet sie ihr großes Comeback - zeitgemäß mit ihrer eigenen Netflix-Serie. Der Teaser zu „What/If“ kann sich schon mal sehen lassen.

Denn in diesem sitzt die Halb-Schweizerin im Sharon Stone-Stil à la „Basic Instinct“ im knappen weißen Kleidchen und Pumps auf einem Sessel und fragt: „Was ist, wenn ich dir ein Angebot mache, das zu außergewöhnlich zum Ablehnen ist?“

Der Hintergrund: Renee spielt „Anne“, die der Kopf eines mysteriösen Spiels ist. Sie bringt gewöhnliche Menschen dazu, eigentlich inakzeptable, schlimme Dinge zu tun. In der ersten Staffel ist es ein neu verheiratetes Paar aus San Francisco, das schwere finanzielle Probleme hat.

Dreimal für Oscar nominiert
Zellweger war von 2001 bis 2003 gleich dreimal für den Oscar nominiert gewesen und hatte 2003 dann für „Cold Mountain“ gewonnen.

2016 zog sich die „Bridget Jones“-Schönheit aus der Öffentlichkeit zurück, nachdem ihr neues Aussehen im Gesicht für Schlagzeilen sorgte. Renee dementierte in einer Kolumne in der „Huffington Post“ allerdings energisch, dass der Schönheitschirurg seine Hand mit im Spiel gehabt hatte: „Ich lasse mich nicht mobben oder von Kritikern infrage stellen, die meine Äußerlichkeiten an einer fiktiven Figur von vor 16 Jahren messen!“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„The Dark Pictures“
„Man of Medan“: Neuer Trailer zum Horror-Game
Video Digital
Knöchel verletzt
Daniel Craig muss Bond-Dreh wegen OP unterbrechen
Video Stars & Society
Brandt, Hazard & Co.
Dortmund startet den Angriff auf Bundesliga-Krone
Video Fußball
Sortimente ausgebaut
Kampf um Kunden: Baumärkte ringen um Handwerker
Bauen & Wohnen
Schiemer und Letsch
LASK-Trainer: Sehr viel spricht für diese Lösung!
Fußball National

Newsletter