22.04.2019 11:49 |

Erschöpft

Deutsche Urlauber gerieten in Bergnot

Vier deutsche Urlauber haben am Ostersonntag nach einer spontanen Gipfelbesteigung des 2.110 Meter hohen Mirnocks die Orientierung verloren.  Da die Männer schlecht ausgerüstet und zunehmend erschöpft waren, mussten sie einen Notruf absetzten.

Die vier Urlauber im Alter von 18 und 31 Jahren hatten am Nachmittag die Idee, von Radenthein aus eine Wanderung zum Mirnock zu machen. Sie stiegen immer weiter in Richtung Gipfel auf, obwohl sie dabei teilweise knietief im Schnee einsanken. Beim Abstieg verloren sie dann den Weg und riefen die Einsatzkräfte.

Insgesamt 15 Bergretter von den Einsatzstellen Radenthein und Villach sowie Polizisten beteiligten sich an der Suche. Die Urlauber wurden schließlich gegen 20 Uhr auf etwa 1.900 Meter Seehöhe im Gemeindegebiet von Ferndorf (Bezirk Villach) erschöpft aufgefunden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter