Do, 23. Mai 2019
17.04.2019 16:17

Neuregelung

EU-Telefonate werden ab Mai deutlich billiger

Gute Nachrichten für alle, die öfter in ein anderes EU-Land telefonieren möchten: Für den Minutenpreis gilt ab 15. Mai die Obergrenze von 22,8 Cent, und zwar sowohl für Telefonate per Handy als auch per Festnetz und sogar von Telefonzellen aus. Und für SMS ins „EU-Ausland“ gilt dann die Obergrenze von 7,2 Cent.

Diese Neuregelung wird für alle Telefonkunden automatisch vorgenommen, das heißt, sie müssen sich um nichts kümmern. Derzeit ist es so, dass Netzbetreiber für die Minute in ein anderes EU-Land teilweise bis zu 99 Cent verlangen.

Maximal 22,8 Cent pro Minute
Bei den aktuellen Standardtarifen von A1, Drei und T-Mobile sind zwar meist schon Freimengen ins Ausland mit enthalten. Wer z. B. den Tarif „A1 Go! S“ wählt, hat 50 Freiminuten und Frei-SMS in die EU, aber auch in die USA, dabei. Wer diese aber aufgebraucht hat, zahlt für jede weitere Minute 99 Cent. Liegt das Zielland in der EU, sind es ab Mitte Mai nur 22,8 Cent!

Besonders freuen können sich alle, die einen alten Tarif oder einen Diskonttarif ohne Freiminuten ins Ausland haben, denn dann gilt die Deckelung für Gespräche in die EU ab der ersten Minute. Beispiel: Bei der T-Mobile-Günstigtochter tele.ring kostet die Minute in die EU derzeit 70 Cent.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bande zerschlagen
Illegales Glücksspiel: 600 Automaten konfisziert
Niederösterreich
Was kann passieren?
Fragen und Antworten zum Misstrauensvotum
Österreich
Audio geht um die Welt
Tonband taucht auf! Sala wollte nicht nach Cardiff
Fußball International
„Fantastische Reise“
Kult-Torwart Kiraly beendet Karriere mit 43 Jahren
Fußball International
382.000 Euro lukriert!
Wie kommt Verein, den keiner kennt, an Spenden?
Österreich
Fans begeistert
Daniela Katzenberger zeigt sich „oben ohne“
Video Stars & Society
Das Sportstudio
Aufregung um Dabbur ++ Duo vor LASK- Engagement?
Video Show Sport-Studio

Newsletter