Do, 18. April 2019
15.04.2019 07:00

Festnahme

Afghanischer Asylwerber verletzte zwei Polizisten

Zu beängstigenden Szenen kam es am Sonntagvormittag vor einem Lokal in der Dauphinestraße in Linz. Ein afghanischer Asylwerber (23) soll mit einem Messer auf Passanten und Fahrzeuge losgegangen sein. Als ihn Polizisten kurz darauf festnehmen wollten, widersetzte sich der Mann massiv und verletzte zwei Beamte.

Warum der Afghane plötzlich derart durchgedreht hatte, war am Sonntagabend noch ungeklärt. Laut Zeugenaussagen soll der 23-Jährige gegen 11.40 Uhr vor dem Linzer Lokal in Dauphinestraße mit einem Springmesser Fußgänger und Autofahrer massiv bedroht haben. Verletzt wurde dabei glücklicherweise zunächst niemand.

Beamte attackiert
Zeugen alarmierten die Polizei, die den Verdächtigen wenig später bei der Kreuzung Dauphinestraße-Schörgenhubstraße stellen konnten. Der Asylwerber ging sofort auf die Beamten los und attackierte sie mit Fäusten. Der Afghane widersetzte sich seiner Festnahme massiv, verletzte dabei einen Polizisten und eine Polizistin. Insgesamt sechs Beamte waren nötig, um den Mann, der ein aufklappbares Messer bei sich trug, zu bändigen. Er wurde schließlich ins Polizeianhaltezentrum Linz eingeliefert.

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wurde City betrogen?
Videobeweis-Wirbel: Schiri sah die falschen Bilder
Fußball International
Titelparty geplatzt
Paris-Coach Tuchel knöpft sich seine Versager vor
Fußball International
„Feiertag für alle“
SPÖ protestiert gegen Karfreitags-Regelung
Österreich
Nach 2:4 bei Benfica
Im „Hexenkessel“ träumt Hütter von magischem Abend
Fußball International
Paradies für Entdecker
Zu Besuch auf dem entlegensten Fleckchen der Erde
Reisen & Urlaub

Newsletter