13.04.2019 13:17 |

Entschärfte Version

ORF: Maschek-Folge mit Strache wieder online

Ein vom ORF zwischenzeitlich aus der TVthek entfernter Satire-Beitrag aus der jüngsten Folge von „Willkommen Österreich“ ist wieder online. Allerdings wurde die kritische Passage, die zur vorübergehenden Löschung geführt hatte, geändert. Das Wort „Neonazi“ wird im neuen Beitrag von einem Geräusch - einem gesprochenen Piepton - überblendet.

Die Kabarettisten Maschek hatten ein Interview eines ORF-Sportmoderators mit Vizekanzler und Sportminister Heinz-Christian Strache (FPÖ) neu betextet und Strache mit dem Satz „Vom Neonazi zum Sportminister - eine typisch österreichische Karriere“ begrüßt. Der Beitrag wurde am Freitag wegen rechtlicher Bedenken vom Netz genommen.

Jetzt „einwandfreie Version“
Nun sei eine rechtlich einwandfreie Version online gestellt worden, hieß es in einer Stellungnahme am Samstag: „Der ORF bekennt sich zu pointierter Satire und Parodie, aber selbstverständlich auch zur Einhaltung der Gesetze. Daher war in diesem Fall so vorzugehen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter