Fr, 26. April 2019
13.04.2019 08:00

„Gute Nachrichten“

Ein Radio namens Faltenrock

Ein Radio von älteren für ältere Menschen - das ist die Idee hinter „Faltenrock FM“ der Caritas Pflege. In den von den Senioren selbst produzierten Beiträgen werden viele Themen mit Tiefgang behandelt…

Wie denken ältere Menschen über die Liebe? Nimmt die Angst vor dem Tod mit zunehmendem Alter ab - oder verhält es sich umgekehrt? Und wie kann die Lebenserfahrung älterer Menschen jüngeren Generationen helfen, Wichtiges vom weniger wichtigen zu unterscheiden? Mit „Faltenrock FM“ bietet die Caritas ein Radioformat, das die Brücke schlägt von der Vergangenheit hinein in die Gegenwart - ein Radio, das die Weisheit und auch die Gelassenheit des Alters für junge und junggebliebene Menschen hörbar machen möchte. Unverstellt. Nicht verklärend. Und mit einer guten Portion Humor.

Zusammen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern ihrer Pflegeheime produziert die Caritas wöchentlich neue Podcast-Folgen. Auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen gab der Radiosendung mit Tiefgang im Rahmen eines Besuchs im Wiener Pflegehaus St. Barbarabereits ein Interview. Das engagierte Team ist dabei immer auf der Suche nach Themen, die ältere Menschen von sich aus gerne weitergeben, und die sie für spannend für zukünftige Generationen halten.

Gehört werden können die Radiobeiträge online unter www.faltenrockfm.at. Wer das Projekt unterstützen möchte: faltenrockfm@caritas-wien.at

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Polizei gegen Rowdies
Müssen Rapid, Sturm & Co. bald für Randale zahlen?
Fußball National
Dort wartet Lazio Rom
Atalanta Bergamo im italienischen Cup-Finale
Fußball International
Willkommen, Mary-Lou!
Baby-Alarm! Marcel Sabitzer ist Vater geworden
Fußball International
„Nicht korrekt!“
DFB-Geständnis: Bayern-Elfer war Fehlentscheidung!
Fußball International
Identitäre, BVT etc.
Strache übersteht Misstrauensantrag der SPÖ
Österreich

Newsletter