11.04.2019 06:36 |

Ein Toter in den USA

Gebäude bei Gasexplosion komplett weggesprengt

Eine gewaltige Gasexplosion hat in einer Stadt im US-Bundesstaat North Carolina ein Todesopfer und 17 Verletzte gefordert. Ein Gebäude wurde in Schutt und Asche gesprengt, vier weitere wurden beschädigt.

Wegen Gasgeruchs wurden Mittwoch früh Ortszeit die Feuerwehr und der zuständige Energieversorger zu einem Einsatz in Durham gerufen. Fünf angrenzende Gebäude wurden gerade evakuiert, als sich die Explosion ereignete.

Der 61-jährige Besitzer eines Kaffeehauses kam dabei ums Leben. Sechs Menschen befanden sich nach der Explosion in kritischem Zustand, elf weitere wurden verletzt - auch ein Feuerwehrmann war unter ihnen.

Panik auch in benachbarten Gebäuden
Nach der Explosion brach Panik in der Umgebung aus. „Die Leute saßen an ihren Schreibtischen und die Deckenplatten fielen hinunter“, sagte Jim Rogalski dem „Newsobserver“. Der Zeuge saß in einem Büro der Duke University direkt gegenüber dem Ort des Geschehens. „Sachen flogen aus den Regalen. Man konnte kaum 25 Fuß (ca. sieben Meter) weit vor lauter Staub sehen. Die Leute schrien.“

„Bis die Untersuchung abgeschlossen ist, können wir nicht sagen, was den Gasaustritt verursacht hat“, erklärte Bo Ferguson von der Stadtverwaltung nach der Tragödie.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich

Newsletter