NASCAR-Europaserie

Team aus Ebensee mit 880 PS gegen Ex-Weltmeister

Bei NASCAR-Saisonauftakt in Valencia wartet auf Dexwet DF1 Racing harte Konkurrenz. Mit Toppiloten will man aber heuer um die Meisterschaft in den drei Klassen mitfahren.

Einer der ältesten Motorsportserien der Welt, mit den legendären Rennen in Daytona und Las Vergas. In den USA ist NASCAR Kult. Seit 2009 gib’s aber auch in Europa einen „Ableger“ des Stockcar-Klassikers, seit 2013 auf offiziell unter der Flagge des US-Verbands. Mit dabei beim Saison-Auftakt ab Donnerstag in Valencia ist das Dexwet DF1-Racing-Team aus Ebensee.

440 PS starke Chevrolets
Das heuer mit fünf Fahrern und zwei 440 PS starken V8 Chevrolet Camaros um die Meisterschaf in drei Klassen fahren will. „Das ist eine Vorgabe“, sagt Team-Berater Norbert Walchhofer. In der Elite 3 geht mit der Kärntnerin Alina Loibneggerer erstmals eine Österreicherin an den Start, in der Elite 2 sind Advait Deodhar und das deutsche Top-Talent Justin Kunz dabei.

Lauda und Hunt im Team
Richtig hart wird es aber in der „Königsklasse“. Die Dexwet-Fahrer Christophe Bouchut und Ellen Lohr, die als einzige Frau ein DTM-Rennen gewinnen konnte, treffen unter anderem auf den ehemaligen Formel 1-Weltmeister Jacques Villeneuve. Apropos Formel 1: 2016 standen mit Mathias und Freddie die Söhne der Legenden Niki Lauda und James Hunt beim Team von Gudrun Strouhal aus Bad Ischl unter Vertrag.

Daniel Lemberger, Kronen Zeitung

Daniel Lemberger
Daniel Lemberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter