08.04.2019 12:30 |

Rauchender schlief ein

Paar rettete sich mit Hund und Hamster vor Brand

Ein junges Pärchen aus dem obersteirischen Bruck an der Mur hat sich Sonntagabend zusammen mit Hund und Hamster aus seiner brennenden Wohnung gerettet. Der 26-jährige Mann war im Bett mit einer glimmenden Zigarette eingeschlafen, wodurch die Matratze zu brennen begann. Seine 20-jährige Lebensgefährtin bemerkte das Feuer und weckte ihren Freund. Ihre Löschversuche blieben erfolglos.

Wie die Landespolizeidirektion am Montag mitteilte, hatte die junge Frau den Qualm gegen 19.30 Uhr bemerkt. Sie und ihr Lebensgefährte versuchten den Brand mit einem Handfeuerlöscher einzudämmen, mussten aber aufgeben.

Sie retteten sich mit ihren Haustieren ins Freie und riefen die Feuerwehr. Während das Paar zur Kontrolle ins Spital kam, löschte die Freiwillige Feuerwehr Bruck den Brand. Das Mehrparteienhaus musste nicht evakuiert werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. April 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-3° / 10°
wolkenlos
-3° / 9°
wolkenlos
-3° / 10°
wolkenlos
-4° / 10°
wolkenlos
-4° / 11°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.