Kommen Super-Talente?

Für die Titeljagd macht ManUnited Millionen locker

Gleich das zweite Spiel nach der Beförderung von Ole Gunnar Solskjaer vom Interims- zum fixen Trainer ging bei Wolverhampton mit 1:2 verloren (oben im Video) - ein Rückschlag für Manchester United im Kampf um einen Champions League Platz. Wobei die Red Devils weit höhere Ziele verfolgen, Millionen investieren wollen, um die Lücke zu City und Liverpool zu schließen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Seit dem Abschied von Sir Alex Ferguson 2013 ist United kein ernstzunehmender Titelkandidat mehr, im Schatten von Stadtrivale von Manchester City und zuletzt auch Erzrivale Liverpool. Nach David Moyes, Ryan Giggs, Louis van Gaal und Jose Mourinho ist Solskjaer nun bereits der fünfte Trainer, der diesen bitteren Umstand ändern soll.

Wozu der angeblich reichste Klub der Welt auch bereit ist, kräftig zu investieren. Im Visier des Norwegers stehen vor allem vier Zukunftshoffnungen des englischen Fußballs:

  • Dortmunds 19-jähriger Flügelflitzer Jadon Sancho.
  • Das auch von Bayern umworbene Stürmer-Juwel Callum Hudson-Odoi, 18, von Chelsea.
  • Aaron Wan-Bissaka, 21, Rechtsverteidiger des englischen U21-Teams, von Crystal Palace.
  • Declan Rice, 20, vom Arnautovic-Klub Westham, der im März beim 5:0 über Tschechien im englischen Team debütierte.

Allein für dieses Quartett würden die Red Devils wohl zumindest 250 Millionen Euro locker machen müssen, doch damit wäre die Einkaufstour noch nicht beendet. Ganz oben auf Solskjaers Wunschliste sollen noch Frankreichs Weltmeister Raphaël Varane von Real Madrid und der Spanier Saúl Ñíguez von Atletico Madrid stehen. Womit auch klar ist, dass aktuelle Stars wie Premier-League-Topverdiener Alexis Sánchez „gefährlich leben“, in den verbleibenden Runden ganz besonders unter Beobachtung stehen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)