04.04.2019 14:50 |

Um 8,5 Zentimeter

„GNTM“-Theresia ließ sich ihre Beine verlängern

Bei „Germany‘s next Topmodel“ fällt Kandidatin Theresia Fischer aus Hamburg auf - nicht zuletzt wegen ihrer endlos langen Beine. Doch hinter ihren Modelmaßen verbirgt sich ein trauriges Geheimnis. Weil sich die blonde Beauty lange Zeit in ihrem Körper nicht wohlfühlte, ließ sich sich die Beine verlängern - um stolze 8,5 Zentimeter!

Im Interview mit der „Bunte“ spricht Theresia Fischer jetzt über den Eingriff, verrät: „Die Beinverlängerung für sich war eine sehr schöne Geschichte, die Geschichte dahinter nicht. Ich war auffällig und zudem gut in der Schule und stand immer schon auf Ältere.“ Sie sei deshalb auch gemobbt und ausgegrenzt worden, so Theresia weiter. „Ich habe mich in meinem Körper nicht mehr wohlgefühlt, beschmutzt und bedreckt.“ Deshalb habe sie eine drastische Entscheidung getroffen: Sie ließ sich 2016 die Beine brechen und jeweils um 8,5 Zentimeter verlängern.

Schmerzhafter Weg zur Beinverlängerung
Die Verlängerung beschreibt die blonde „Germany‘s next Topmodel“-Beauty als einen Befreiungsschlag. Ohne Schmerzen sei der chirurgische Eingriff aber nicht abgelaufen. „Der Chirurg durchtrennt den Oberschenkelknochen“, beschrieb Theresias 27 Jahre älterer Freund Thomas, der sie stets unterstützt hat, wie eine Beinverlängerung funktioniert. 

„In die Markhöhle des Knochens wird ein Teleskop eingeführt und mit Schrauben am oberen und unteren Teil des Oberschenkels festgesetzt. Und dann fährt dieses Teleskop mechanisch immer ein bisschen weiter aus und streckt dabei Sehnen und Muskulatur über einen sehr langen Zeitraum.“ Ist die Wunschlänge erreicht, wachsen die Knochen wie nach einem Bruch wieder zusammen.

„Ich wollte ein neues Leben“
Bereits Anfang letzten Monats versuchte Theresia ihren Fans zu erklären, warum sie diese Entscheidung getroffen habe. „Ich war jahrelang in psychologischer Behandlung“, so die 26-Jährige. Dennoch habe sie Schwierigkeiten gehabt, ihren Körper zu akzeptieren. „Ich wollte einfach ein neues Leben, ich wollte das alte hinter mir lassen.“ 

Die Beinverlängerung sei für sie wie „über mich hinauszuwachsen, größer zu sein, über alle andere hinauszuwachsen“ gewesen, so Theresia weiter. Aber sie weiß auch über die Risiken Bescheid, warnte sie: „Ich bin diesen Weg gegangen, als letzten Schritt überhaupt. Bitte, bitte macht das nicht nach. Es ist wirklich die allerletzte Möglichkeit überhaupt aus seinem Unglück hinauszufinden.“ Und ihren Fans gab die 26-jährige Model-Anwärterin im Interview mit der „Bild“ auch noch einen Tipp mit: „Das Wichtigste, was ich allen Mädchen mit auf den Weg geben möchte, ist, dass sie sich selbst immer treu bleiben. Es lohnt sich, sich für nichts und niemanden zu verstellen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter