28.03.2019 21:31 |

Rückflug gecancelt

AUA-Maschine platzte bei der Landung ein Reifen

Bei einem Austrian-Airlines-Flug von Wien nach Sibiu (Hermannstadt) in Rumänien ist am Mittwochnachmittag offenbar bei der Landung ein Reifen geplatzt. Betroffen war eine Dash-8-400-Propellermaschine, meldete das Online-Luftfahrtportal „The Aviation Herald“.

„Das Flugzeug ist normal gelandet“, sagte eine AUA-Sprecherin am Donnerstag auf Anfrage. Für die Passagiere habe keine Gefahr bestanden. Der Reifenplatzer sei nach der Landung festgestellt worden. Der Rückflug wurde daraufhin gecancelt, erläuterte Pressesprecherin Marleen Pirchner.

Passagiere wurden umgebucht
Die betroffenen Passagiere wurden umgebucht und reisten teilweise noch am Mittwoch über München nach Wien. Die weiteren Fluggäste sollten mit einer größeren Maschine, die am Donnerstag auf der Verbindung eingesetzt wurde, nach Österreich kommen. An Bord des Hinflugs aus Wien war laut AUA auch ein Techniker-Team. Der beschädigte Reifen wird in Sibiu ausgetauscht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter