03.04.2019 08:00 |

Anbauen wie früher

Diese alten Gemüsesorten sollten Sie kennen

Vielleicht können sich die einen oder anderen daran erinnern, als es bei Oma zuhause noch Steckrüben-Eintopf gab. Oder Rindfleisch mit Pastinakengemüse. Sogenannte „alte“ Gemüsesorten leben derzeit wieder auf. Wir zeigen, um welche Sorten es sich dabei handelt, warum sie so wichtig für die Landwirtschaft und gut für die Gesunddheit sind. 

Karotten sind das Lieblingsgemüse der Österreicherinnen und Österreicher. Gefolgt von Tomaten und Gurken. Doch meist sind diese Sorten importiert, oft wässrig und geschmacksneutral. „Alte“ Gemüsesorten hingegen überzeugen durch bunte Farben, Formen und einzigartigen Geschmack. Zudem sind sie super-gesund. Wir stellen Ihnen die besten „alten“ Gemüsesorten vor.

Was sind eigentlich „alte“ Gemüsesorten?

Laut „WHO (World Health Organization“) sind in den letzten hundert Jahren etwa 75 Prozent der genetischen Vielfalt unserer Nutzpflanzen zugunsten ertragreicher, transport- und lagerfähiger Sorten verloren gegangen. Sorten, die bereits im Mittelalter angebaut wurden, haben die landwirtschaftliche „Revolution“ nicht überlebt und sind in Vergessenheit geraten. Doch derzeit leben Raritäten wieder auf: So kann man bei so manchem Supermarkt wieder Topinambur, blaue Erdäpfel und Ochsenherztomaten kaufen. Diese „alten“ Sorten sind nicht nur farbenfroh, sondern auch gesund. 

„Alte“ Sorten sind neues Superfood

„Alte“ Gemüsesorten wachsen langsamer und können dadurch mehr Nährstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe bilden, welche die Zellen vor freien Radikalen schützen. Sie sind so geschmackvoll, dass sie ohne die Zugabe von Salz oder Aromen zubereitet werden können. Auch der Anbau dieser Sorten erfolgt einfacher, denn die Sorten sind robuster und weniger anfällig für Schädlinge aller Art. Beim Ernten werden Sie einen weiteren Vorteil merken: Topinambur und Co. bringen eigenes Saatgut hervor, welches man im nächsten Jahr gleich wieder einsetzen kann. 

Folgende Sorten zählen zu den „alten“ Gemüsesorten: 

1. Topinambur

Tompinambur enthält reichlich Ballaststoffe und kaum Kalorien. Die Samen der tollen Knolle werden im April eingesetzt. Topinambur schmeckt leicht nussig, wie eine Mischung aus Maroni und Erdäpfel. 

Topinambur Samen

2. Blaue Erdäpfel

Die sekundären Pflanzenstoffe der blauen Erdäpfel schützen vor Übergewicht, Diabetes und wirken freien Radikalen entgegen. Die Samen werden von Juni bis September eingesetzt.

Blaue Erdäpfel 

Inhalt: 10 Stück (Pflanzkartoffeln)
Preis: ab 9,90€
Hier geht‘s zu den blauen Erdäpfeln.

3. Mairübe

Die zarte Schwester der Mairübe ist reich an Zink, Folsäure und Eisen. Sie können die Samen jetzt einsetzen und im Juni ernten. 

Mairübe Samen

Reicht für etwa 200 Pflanzen
Preis: ab 2,39€
Hier geht‘s zu den Samen.

4. Gelbe Rübe

Die gelbe Knolle ist reich an Vitamin C, B-Vitaminen, Eisen, Zink und Magnesium. Sie ist sehr kalorienarm und mild im Geschmack. Gesät werden die Samen von April bis Juni. 

Gelbe Rüben Samen

Inhalt: circa 10-20 g 
Preis: ab 4,49€
Hier geht‘s zu den Samen.

5. Lila Karotte

Die violette Farbe in diesem Gemüse stammt von sogenannten „Anthocyanen“. Diese Antioxidantien helfen beim Kampf gegen freie Radikale und gegen die Bildung von Krebszellen. Die Aussaat kann von Februar bis August erfolgen. 

Karotten Samen „Purple Haze“ 

6. Wilde Rauke 

Rucola ist eine beliebte Salatsorte. Und sie wächst sogar wild! Ihr „wilder“ Verwandter ist reich an B-Vitaminen, Folsäure und hilft beim Entwässern. 

Inhalt: 2500 Samen
Preis: 1,16€
Hier geht‘s zu den Samen. 

Wenn Sie neugierig geworden sind, finden Sie in folgenden Lektüren noch mehr spannende Fakten über „alte“ Sorten. 

„Das Lexikon der alten Gemüsesorten“ - Marianne Serena

Kindle: 56,99€
Gebundenes Buch: 69,90€
Hier geht‘s zum Buch. 

„Gemüseschätze: selbst anbauen und genießen“ - Ursula Reinhard

Gebundenes Buch: 16,99€
Hier geht‘s zum Buch.

„Alte Gemüse neu entdeckt“ - Joachim Mayer

Broschiert: 16,99€
Hier geht‘s zum Buch.

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Silvia Kluck
Silvia Kluck
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter