22.03.2019 15:11 |

Streit:

Yachtclub kämpft gegen Rauswurf aus dem Seebad

Für hohe Wogen am beschaulichen Neusiedler See sorgt ein Streit um das Seebad Breitenbrunn. Die Esterházy wollen als Eigentümer das Gelände modernisieren und den Yachtclub vor die Tür setzen. Doch dieser leistet erbitterten Widerstand. Ein bereits angekündigter Abriss von 60 Kabanen wurde vorerst verhindert.

Im Clinch liegen die beiden Parteien bereits seit Ende des Pachtvertrages im Vorjahr. Einer Räumungsaufforderung durch die Esterházy-Stiftung kam der Yachtclub nicht nach. „Wir sind gegen diese Exekution gerichtlich vorgegangen und haben die Aufschiebung erreicht“, erklärt Club-Präsident Walter „Rasi“ Bajons. Bei Esterházy ist man verärgert. „Wir haben schon im Vorfeld eine Bürgerbeteiligung gestartet. Alle waren bereit, mit uns zu reden, außer dem Yachtclub“, so eine Sprecherin. Das Club-Gelände solle wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Laut Stiftung endeten durch den ausgelaufenen Hauptpachtvertrag mit der Gemeinde auch alle weiteren Vertragsverhältnisse. Die Yachtfreunde sind allerdings der Ansicht, dass über die Jahre ein Mietverhältnis zu Esterházy entstanden ist. Einen für heute angekündigten Abriss von 60 Kabanen konnte Bajons vorerst verhindern. Von anonymen Spendern gibt es finanzielle Unterstützung für den Club. Das gerichtliche Tauziehen ums Seebad könnte noch zwei Jahre dauern.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
11° / 21°
wolkig
10° / 24°
heiter
10° / 24°
wolkig
10° / 23°
Nebel
10° / 24°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter