Fr, 26. April 2019
22.03.2019 13:00

Rettung in Peuerbach:

Freunde trugen behinderte Frau aus brennendem Haus

„Das war doch selbstverständlich. Hauptsache, es ist niemandem etwas passiert“ - bescheiden berichtet Dominik Gfölner (22) aus Waizenkirchen, wie er mit einem Freund eine gehbehinderte Seniorin aus einem brennenden Haus in Peuerbach gerettet hatte. Das Duo hat beim Einsatz alles richtig gemacht, die Nerven behalten.

„Ich wollte Lukas abends zur Arbeit bringen, weil dort sein Auto stand. Dann sahen wir die schwarze Rauchwolke und schauten nach“, erzählt Dominik Gfölner, warum er mit Lukas Dietzlmüller (21) einen Umweg wählte. Als das Duo beim Haus ankam, loderten Flammen an der Fassade hoch, drohten auf einen Holzbalkon überzuspringen.

„Meine Frau ist noch drin“
„Ein älterer Mann stand heraußen und wir haben ihn gefragt, ob noch wer im Haus ist. Da hat er gesagt, seine Frau liegt drinnen, sie könne nicht gehen“, erzählt der Retter. Als das Duo die Feuerwehr-Sirene hörte, wusste es, dass schon Alarm geschlagen worden war und gemeinsam gingen die Freunde ins Haus, um die Vermisste zu suchen.

Samt Rollstuhl rausgetragen
„Sie lag am Sofa im Wohnzimmer. Obwohl es drinnen nach Rauch roch, hatte sie offenbar nichts mitbekommen“, erzählt der 22-Jährige. Gemeinsam trugen sie die Seniorin - ihr Ehemann ist 81 Jahre alt - samt Rollstuhl ins Freie. „Feuerwehr, Rettung und Polizei waren gleich da. Wir sind dann wieder gefahren, man hat uns nicht mehr gebraucht“, sagt Dominik Gfölner bescheiden.

Zigarette löste Feuer aus
Zwei Polizisten konnten das Feuer, das durch eine Zigarette im Plastikmistkübel ausgelöst worden war, eindämmen, bis die Feuerwehr kam.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Polizei gegen Rowdies
Müssen Rapid, Sturm & Co. bald für Randale zahlen?
Fußball National
Dort wartet Lazio Rom
Atalanta Bergamo im italienischen Cup-Finale
Fußball International
Willkommen, Mary-Lou!
Baby-Alarm! Marcel Sabitzer ist Vater geworden
Fußball International
„Nicht korrekt!“
DFB-Geständnis: Bayern-Elfer war Fehlentscheidung!
Fußball International
Identitäre, BVT etc.
Strache übersteht Misstrauensantrag der SPÖ
Österreich

Newsletter