ORF-Star richtig sauer

Alfons Haider beschimpft Dieter Bohlen als „dumm“

Adabei
18.03.2019 10:37

„Dumm“ und „ein Arschloch“ - mit diesen Worten richtete sich Alfons Haider nun an den Poptitan Dieter Bohlen. Der hat sich am Wochenende öffentlich im TV eine homophobe Bemerkung geleistet und verlor damit nicht nur die Sympathie des charmanten ORF-Moderators. 

Dieter Bohlen ist bekannt für seine direkte Art und die kreativ formulierten Beleidigungen. Doch nun ist der „DSDS“-Juror nach Meinung einiger zu weit gegangen. In der letzten Folge der Castingshow beschrieb er die Gesangskünste eines Kandidaten mit: „Ich fühle mich gerade wie eine Kerze im Hintern von Elton John! Ich bin dahingeschmolzen.“

Alfons Haider (Bild: APA/HELMUT FOHRINGER)
Alfons Haider

Schwulenfeindliche Aussage
Nicht nur Alfons Haider glaubte, sich in diesem Moment verhört zu haben. Seine Fassungslosigkeit über diese zweifelsfrei schwulenfeindliche Aussage teilte er auf Facebook und stellte in seinem Posting die berechtigte Frage: „Herr Bohlen (…) sind Sie dumm oder einfach ein Arschloch?“

Noch keine Bohlen-Reaktion
Haiders Follower zeigten eine deutliche Tendenz zu letzterer Vermutung. Aber es gab auch einige, die versuchten, den ORF-Moderator zu besänftigen. Doch das brachte ihn nur noch mehr in Rage: „Hätte Dieter Bohlen gesagt: ,Ich fühle mich wie die Kerze im Hintern von Pamela Anderson‘, hätten Tausende aufgebrüllt (ZU RECHT): ,Das ist so frauenfeindlich‘.“ Bohlen selbst hat bislang noch nicht auf den viralen Angriff reagiert, aber wer ihn kennt, weiß, dass das nur eine Frage der Zeit sein dürfte.

Jasmin Newman
Jasmin Newman
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele