18.03.2019 09:00 |

Sie lebt am Gnadenhof

In gemütlichem Trab in den verdienten Ruhestand

18 Jahre lang hat die 21-jährige Noriker-Stute „Vera“ Besitzer Paul Braunwieser aus Anthering treue Dienste geleistet. Als Kutschpferd war sie bei Hochzeiten, Faschingsumzügen und Erntedankfesten im Einsatz. Nach einer Verletzung darf sie nun ihren Lebensabend am Gnadenhof Gut Aiderbichl verbringen.

Stets zuverlässig und ehrgeizig sei sie gewesen. Festlich geschmückt, mit blitzblankem Zaumzeug. Unerschrocken marschierte sie durch Verkehr, Menschenmengen und Lärm, so Braunwieser.

Doch jetzt zog „Vera“ zum allerletzten Mal eine Kutsche. Denn seit Kurzem leidet sie an Arthrose, lange Ausfahrten verursachen Probleme. Braunwieser, der seit 40 Jahren Pferde hält, spannte das Tier noch einmal vor die Kutsche – mit Tränen in den Augen. Beim Gut Aiderbichl angekommen zog der gerührte Kutscher einen Karton mit Fotos hervor. Sie zeigen „Vera“ auf Hochzeiten, beim Ziehen einer Kirchenglocke. Damit ist nun Schluss. Denn die Enkelkinder des Besitzers wollten, dass „Vera“ ihren Lebensabend auf Gut Aiderbichl verbringen darf. Als sie über die Rampe in den Transporter stapft, stockte Braunwieser die Stimme. Dann erinnerte er sich, dass sein Pferd bestens versorgt wird und noch schöne Jahre vor sich hat. Bei dem Gedanken hellt sich das Gesicht des Kutschers wieder auf. Dass er sie regelmäßig besuchen kommen wird, versteht sich von selbst.

Stefan Steinkogler

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter