An die 20 Grad

Nach Sturm „Heinz“ gibt Frühling nun wieder Gas

Ein bisschen müssen wir uns noch gedulden: Nach dem Sturm „Heinz“, der am Samstag rund 90 Feuerwehreinsätze notwendig machte, folgt heute, Sonntag, ein sonniger, aber am Abend wieder windiger Tag. Auch am Wochenanfang zeigt uns der Frühling die kalte Schulter, in der zweiten Wochenhälfte gibt er endlich Gas.

Hunderte Feuerwehrleute mussten in der Nacht auf Samstag und auch den ganzen Tag über ausrücken, um die Hinterlassenschaft von Sturm „Heinz“ zu beseitigen. Vor allem waren es umgestürzte Bäume: In Kremsmünster stürzte ein Baum auf ein Haus. In Gunskirchen wurde ein Lkw von einem großen Ast getroffen. Verletzt wurdeniemand. In Wels drückte eine heftige Sturmböe die Glaseinfassung eines Gastgartens und am Stadtplatz ein Fenster aus der Verankerung. Auch für Stromausfälle in Haag am Hausruck, Hofkirchen und Pfarrkirchen im Mühlkreis sowie Oberkappel war der Sturm verantwortlich.

Warmes Wetter
Mildes Wetter sagt Ubimet-Experte Nikolas Zimmermann für den heutigen Sonntag voraus und warnt gleichzeitig: „Für den Abend zeichnet sich kräftiger Westwind mit stürmischen Böen bis 70 Km/h ab. Kommende Woche spielt der Sturm aber keine Rolle mehr.“

Viel Sonnenschein
Nach kühleren Temperaturen bis Mittwochwirdfür die zweite Wochenhälfte ein kräftiges Hoch mit vielSonnenschein erwartet.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International

Newsletter