08.03.2019 14:48 |

Klagenfurt Inoffiziell

Wenn ein WC plötzlich 250.000 Euro kosten soll

Künstler erklärt: So wird Wald im Stadion gebaut! Luxus-Toilette im Europapark verschlingt viel Geld. Aufregung im Klagenfurter Rathaus: SP-Mandatar vergleicht die FP-Fraktion mit „rechter Reichshälfte“... 

Die erste Sitzung des Gemeinderates 2019 begann mit einer Personalrochade: Christian Scheider musste den Vizebürgermeistersessel an Wolfgang Germ übergeben. Zur Angelobung rückte übrigens nicht wie üblich Landeschef Peter Kaiser an, sondern Landesamtsdirektor Dieter Platzer.

Trotz der laufenden Debatte im Rathaus vergaß Germ nicht auf seine „Facebook“-Freunde. Wenige Minuten nach der Angelobung hatte er die ersten Fotos als neuer Stadtvize gepostet.

Kunst im Stadion

Währenddessen übernahm der Schweizer Künstler Klaus Littmann das Rednerpult, um über den Wald im Stadion aufzuklären.

Demnach werden in der Arena ein Waldboden angebracht und die Bäume in Containern aufgestellt: „Es wird ein toller Rahmen, ihr werdet es sehen.“

Laut Stadionchef Gert Unterköfler sorge das Kunstprojekt sogar für die „größten Einnahmen“, da dadurch viele Konzerte - wie Bon Jovi und Ed Sheeran - möglich geworden seien. Denn man könne dabei Synergien nutzen - etwa bei der Verlegung des Rasens.

FPÖ nicht zufrieden

Die freiheitliche Fraktion zeigte sich mit den Argumenten nicht zufrieden und ruderte wild dagegen. Da ließ sich SP-Mann Christian Glück zu einer heftigen Aussage hinreißen. „Ich geniere mich für die rechte Reichshälfte da drüben“, rief er in Richtung FP. Erst im Nachhinein erfuhr man von Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz, dass es dafür einen Disziplinarverweis gegeben habe. Angeblich.

Aufregung um 250.000-Euro-WC

Aufregung gab es auch um die neue WC-Anlage im Europapark. Diese wird rund 250.000 Euro kosten (für Barrierefreiheit, den Wickelraum und neue Leitungen). „Um das Geld kann man ein Haus bauen!“, kritisiert Thomas Winter-Holzinger (Liste Fair). „Da müsste sich doch zusätzlich ein WC am Heiligengeistplatz ausgehen.“

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter