Amtsarzt deckte auf

Bauer aus Braunau wegen Tierquälerei verurteilt

Durch den heißen Sommer sei das Futter knapp gewesen, außerdem habe er Biorinder, die nicht so fett werden. So verantwortete sich ein überforderter Landwirt (61) aus Braunau, der in Ried wegen Tierquälerei angeklagt war.

Bei einer Kontrolle des Amtstierarztes standen die Tiere des 61-Jährigen Landwirts aus Braunau fünf Zentimeter tief in der Jauche. Sein Besitz: 69 Rinder, acht Schweine.

Drei Monate bedingt
Das Urteil - drei Monate bedingt - ist noch nicht rechtskräftig.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter