01.03.2019 11:29 |

Leider kein Albtraum

Python schleicht sich in Schlafzimmer und beißt zu

Was klingt wie ein Albtraum, ist am Mittwoch in Thailand zur Realität geworden: Als eine Frau schlief, hat sich ein Python in ihr Schlafzimmer geschlichen und sie in den Fuß gebissen. Eine Überwachungskamera filmte die gruseligen Szenen mit.

So will wirklich niemand geweckt werden: Auf dem Video, das später im Netz landete, ist zu sehen, wie der Python durch das Schlafzimmer kriecht und sich dem Bett der 75-Jährigen nähert. Dann fixiert die Schlange die Frau. Als diese ihr Bein bewegt, geht das Reptil zur Attacke über und beißt der schlafenden 75-Jährigen in den Fuß.

Durch Toilette in Wohnung gelangt
Die Würgeschlange dürfte sich durch die Toilette Zugang zu der Wohnung verschafft haben. Sie wurde eingefangen und schließlich wieder in die Wildnis entlassen.

Mann in Penis gebissen
Pythons sind eigentlich als Würgeschlangen bekannt und nicht giftig. Immer wieder kommt es aber vor, dass sie auch zubeißen. Eine äußerst unangenehme Erfahrung hat erst vor wenigen Monaten ein Thailänder auf dem stillen Örtchen gemacht, als er von einer Schlange in den Penis gebissen wurde.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter