23.02.2019 08:00 |

„Gute Nachrichten“

„Süße“ Hilfe für ein SOS-Kinderdorf in Afrika

Weltweit gibt es rund 570 SOS-Kinderdörfer. Eines davon ist jenes in der Stadt Abobo-Gare in Elfenbeinküste. Es wurde 1971 als erstes Kinderdorf in Afrika eröffnet und erhält auch Hilfe aus Österreich.

Ob medizinische Grundversorgung, Kindergarten, Schule oder ein Zuhause. All das bietet die Organisation SOS-Kinderdorf seit fast fünf Jahrzehnten in Abobo-Gare, Elfenbeinküste, Erwachsenen und Kindern in Not. Eine Hilfe, die immens wichtig ist. Leben doch geschätzte 20% der Bevölkerung in Slums. Möglich ist das Engagement vor Ort nur durch Spenden und Unterstützer. Wie beispielsweise Süßwarenhersteller Manner, der in Abobo-Gare ein Haus für eine Kinderdorf-Familie errichten ließ.

Und die Lebenserhaltungskosten für eine Familie sowie die Ausbildung und Versorgung der Kinder übernimmt. Eine Entscheidung, die von dem Unternehmen sehr bewusst getroffen wurde. „Wir beziehen den Kakao für unsere Produkte aus Elfenbeinküste und wollen vor Ort auch Menschen in Not helfen“, erklärt Manner-Sprecherin Karin Steinhart.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol