19.02.2019 09:54 |

Endet tödlich

„Zombie-Krankheit“ auch für Menschen gefährlich

Eine tödliche Krankheit, deren Symptome an Zombies aus Horrorfilmen erinnern, ist vor Kurzem in den USA ausgebrochen. Derzeit sind zwar nur Tiere - vorwiegend Elche und Rehe - betroffen, erste Tests weisen jetzt aber darauf hin, dass die Krankheit auch auf den Menschen übertragen werden könnte.

Die Nervenkrankheit Chronic Wasting Desease (CWD), die zur gleichen Familie wie der Rinderwahnsinn gehört, endet immer tödlich. Sie wird über Kontakt mit Körperflüssigkeit, wie etwa Speichel, verbreitet und ist im Jänner in insgesamt 24 US-Bundesstaaten sowie in zwei kanadischen Provinzen bei Wildtieren aufgetaucht. Zudem gebe es auch Fälle in Norwegen und Finnland sowie - über importiertes Fleisch - in Südkorea.

Die Krankheit ist hoch ansteckend: Bei frei lebend Tieren infizieren sich zehn Prozent aller Tiere, bei Zuchttieren auf engem Raum beträgt die Ansteckungsrate 79 Prozent. 


Trägheit, erhöhter Speichelfluss und Aggression
In US-Medien wird die Epidemie auch als tödliche „Zombie-Krankheit“ bezeichnet. Grund dafür ist, dass die Symptome denen von Zombies in Horrorfilmen sehr ähnlich sind. Erkrankte Tiere würden demnach bis zu zwölf Monate nach der Ansteckung an Trägheit, drastischem Gewichtsverlust, Verlust der Körperkontrolle, verstärktem Speicheln und Knirschen mit den Zähnen leiden. Außerdem zeigen Tiere mit dem Virus weniger Angst und starke Aggressionen.

Krankheit potenzielle Gefahr für Menschen?
Durch Tests fand man jetzt heraus, dass sich Affen infizieren können, wenn sie mit Fleisch und Blut der erkrankten Tiere in Berührung kommen. Das legt die Befürchtung nahe, dass die Krankheit auch für Menschen eine potenzielle Gefahr darstellen könnte, wie die US-Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC) vermeldete. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen