So, 24. März 2019
15.02.2019 20:51

„Veilchen“ verwelkt

2:1! GAK schmeißt die Austria aus dem ÖFB-Cup!

Der GAK hat sein angekündigtes Fußball-Fest mit einem Sensationserfolg beendet! Der Regionalligist bezwang am Freitagabend im ÖFB-Cup die Wiener Austria mit 2:1 und zog vor 12.295 Zuschauern in Graz ins Halbfinale ein. Für die Austria platzte nach zwei Platzverweisen trotz 1:0-Führung der Traum vom Finale im eigenen Stadion. Marco Perchtold (57.) und Luka Kiric (86.) machten mit ihren Treffern die Überraschung perfekt. Nach vielen vergebenen Matchbällen beendeten die Wiener nach einer Notbremse von Ewandro (59.) und dem Ausschluss von James Jeggo (Gelb-Rot/68.) die Partie zu neunt.

Der GAK empfing den Favoriten mit giftiger Zweikampfführung und mutigem Spielaufbau. In der 15. Minute ließ die Austria zum ersten Mal den Klassenunterschied aufblitzen: Dominik Prokop traf nach Haken und Vorarbeit von Bright Edomwonyi von innerhalb des Strafraums. Nach diesem Schlag taumelten die Steirer, die im bisherigen Bewerb noch kein Gegentor erhalten hatten. Die Austria kam zu Chancen im Minutentakt, Edomwonyi, Prokop und der Brasilianer Ewandro fanden gute Möglichkeiten auf eine höhere Führung vor.

Chancenlos war der Drittligist jedoch nicht: Zweimal herrschte in der ersten Hälfte Aufregung im Austria-Strafraum nach Eckbällen, gefährlich zum Abschluss kamen Stürmer Philipp Wendler und Co. allerdings nicht. Zudem ließ Schiedsrichter Sebastian Gishamer weiterspielen, nachdem Florian Klein seinem Kollegen Christian Schoissengeyr aus kurzer Distanz den Ball an den Arm geköpfelt hatte. Nach dem Seitenwechsel ließ Ewandro nach Sax-Lochpass die mögliche Vorentscheidung zugunsten der Austria aus (54.), drei Minuten später jubelte der GAK.

Perchtold, der bereits 2013 mit Pasching die Austria bezwungen hatte, schoss nach Vorarbeit von Sebastian Prattes aus halbrechter Position zum 1:1 ein (57.). Den Ausgleich gegen den Spielverlauf wollte der Bundesligist nicht auf sich sitzen lassen - und lief in einen folgenschweren Konter. Ewandro flog nach seiner Notbremse gegen Wendler mit Rot vom Feld. Beim folgenden Freistoß, den Prattes an das Lattenkreuz setzte, hatten die Wiener Glück (61.).

Die Steirer gaben das Momentum nicht mehr aus der Hand. Wenige Minuten, nachdem Austria-Trainer Thomas Letsch Kapitän Alexander Grünwald anstelle von Maximilian Sax ins Spiel gebracht hatte, musste James Jeggo nach ungestümer Grätsche ebenfalls frühzeitig mit Gelb-Rot gehen (68.). Der GAK spielte die numerische Überlegenheit gnadenlos aus: Peter Kozissnik legte per Kopf zurück in den Rückraum, wo Kiric lauerte und die Sensation für die „Rotjacken“ perfekt machte (86.).

GAK-Teamtrainer David Preiß zeigte sich nach Matchende begeistert: „Dass Spieler, die am Vormittag noch im Büro gesessen sind, so eine Partie abgeliefert haben, ist unglaublich. Noch dazu vor dieser Kulisse. Jetzt gehen wir feiern, wir fahren morgen auf Trainingslager. Ich hoffe, das wird ein Trainingslager. Vielleicht schaffen wir das Gleiche wie damals Pasching. Der Fokus liegt aber weiter auf der Meisterschaft.“

Austria-Coach Thomas Letsch war naturgemäß weniger positiv gestimmt als sein GAK-Pendant: „Wenn ich an die Fehler denke, die wir gemacht haben, war es klar zu wenig. Wir hatten ein klares Übergewicht an Chancen, da müssen wir das Spiel frühzeitig entscheiden. Wir sparen uns dann Meter und machen unnötige Fehler, die den Gegner aufbauen. Dass es dann mit acht Spielern schwierig wird, ist klar. Über den Schiedsrichter zu diskutieren, ist müßig. Vor allem bin ich stinkesauer. Das Finale in der Generali Arena findet ohne uns statt, das ist traurig.“

Das Ergebnis:
GAK - FK Austria Wien 2:1 (0:1)
Graz, Merkur Arena, 12.295 Zuschauer, SR Gishamer
Tore: 0:1 (15.) Prokop, 1:1 (57.) Perchtold, 2:1 (86.) Kiric
Rote Karte: Ewandro (59./Torraub)

Gelb-Rote Karte: Jeggo (68./wiederholtes Foulspiel)
Gelbe Karten: Kiric bzw. Edomwonyi, Schoissengeyr, Igor
GAK: Haider - Kozissnik, Graf, Zündel, Derrant - Bauer (89. Geissler), Perchtold, Prattes (77. Schellnegger), Kiric - Rother, Wendler
Austria: Pentz - Klein, Schoissengeyr, Igor, Cuevas (87. Monschein) - Sax (64. Grünwald), Jeggo, Matic, Prokop (80. Sarkaria) - Edomwonyi, Ewandro

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
22.03.
23.03.
24.03.
29.03.
30.03.
31.03.
Österreich - Regionalliga West
TSV St. Johann
15.00
SK Bischofshofen
Österreich - Bundesliga
SCR Altach
17.00
SV Mattersburg
TSV Hartberg
17.00
Wacker Innsbruck
SK Rapid Wien
17.00
Admira Wacker
Österreich - 2. Liga
SV Ried
18.30
SKU Ertl Glas Amstetten
SC Austria Lustenau
18.30
Floridsdorfer AC
Kapfenberger SV 1919
18.30
FC Liefering
BW Linz
18.30
WSG Wattens
SC Wiener Neustadt
18.30
FC Wacker Innsbruck II
SV Lafnitz
18.30
Young Violets FK Austria Wien
SK Vorwärts Steyr
18.30
SV Horn
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
14.00
FC Mauerwerk
Österreich - Regionalliga West
SVG Reichenau
14.00
SV Wals-Grünau
FC Anif
15.00
SV Seekirchen
FC Dornbirn 1913
16.00
FC Kitzbühel
SV Grödig
16.00
FC Langenegg
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
15.30
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
15.30
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
Borussia M'gladbach
1. FC Nürnberg
15.30
FC Augsburg
RB Leipzig
18.30
Hertha BSC
England - Premier League
FC Fulham
13.30
Manchester City
FC Brighton & Hove Albion
16.00
Southampton FC
FC Burnley
16.00
Wolverhampton Wanderers
Crystal Palace
16.00
Huddersfield Town
Leicester City
16.00
AFC Bournemouth
Manchester United
16.00
FC Watford
West Ham United
18.30
FC Everton
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
CD Leganes
FC Barcelona
16.15
Espanyol Barcelona
Celta de Vigo
18.30
FC Villarreal
Deportivo Alaves Sad
20.45
Atletico Madrid
Italien - Serie A
Udinese Calcio
15.00
FC Genua
Juventus Turin
18.00
FC Empoli
Sampdoria Genua
20.30
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
17.00
SCO Angers
Portugal - Primeira Liga
Sporting Braga
16.30
FC Porto
GD Chaves
19.00
Sporting CP
CD Santa Clara
20.30
Vitoria Guimaraes
Benfica Lissabon
21.30
CD Tondela
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
18.30
Fortuna Sittard
ADO Den Haag
18.30
Vitesse Arnhem
De Graafschap
19.45
Heracles Almelo
SC Heerenveen
20.45
SBV Excelsior
AZ Alkmar
20.45
FC Groningen
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
Royal Mouscron
KV Oostende
20.00
AS Eupen
Union Saint-Gilloise
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.00
Waasland-Beveren
KRC Genk
20.30
RSC Anderlecht
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
16.15
PAS Giannina FC
Lamia
18.00
Panionios Athen
AE Larissa FC
18.30
Asteras Tripolis
Russland - Premier League
FK Jenisej Krasnojarsk
09.30
FC Rubin Kazan
FC Dinamo Moskau
12.00
FC Lokomotiv Moskau
Republican FC Akhmat Grozny
14.30
FC Spartak Moskau
FK Rostow
17.00
FC Ural Jekaterinburg
Spanien - LaLiga
UD Levante
12.00
SD Eibar
Italien - Serie A
Parma Calcio 1913 S.r.l.
12.30
Atalanta Bergamo
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
12.15
VVV Venlo
Russland - Premier League
FC Zenit St Petersburg
13.00
FC Orenburg

Newsletter